Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung Medienwissenschaft

Berufsfeld Public Relations: Nach dem Studium in die Kommunikationspraxis

Public Relations entwickelt sich seit 10 Jahren zu einem dynamischen Berufsfeld. Aktuell sind in Deutschland nach Schätzungen der Deutschen Public Relations Gesellschaft ca. 30-50.000 PR-Schaffende bei Verbänden, NPOs, Unternehmen oder Agenturen in Vollzeitbeschäftigung tätig. Hinzu kommt eine nahezu unüberschaubare Anzahl weiterer PR-Aktivitäten von Vereinen, Initiativen, kulturellen Institutionen oder Kommunen – z. T. ehrenamtlich oder in Teilzeitbeschäftigung. Doch was ist PR genau? Kann es ein interessantes Arbeitsfeld für die eigene berufliche Entwicklung sein? Wie kann ein Start in das Berufsfeld gelingen? Welche Voraussetzungen sind nötig? Diese zentralen Fragen für den Berufseinstieg möchte Oliver Jorzik in den Mittelpunkt seines Vortrags stellen. Moderne Public Relations lebt vom Dialog. Daher sollen die Fragen von berufsinteressierten Studierenden einen breiten Raum einnehmen.

Oliver Jorzik ist Mitinhaber der Berliner PR-Agentur ADD PR, Mitglied der Prüfungskommission der Akademie für Kommunikationsmanagement (AKOMM) sowie Leiter des Berlin-Büros des Online-Branchendienstes PR-Journal. 2008 erschien im Schäfer-Poeschel Verlag das Praxishandbuch „Public Relations – Leitfaden für eine modernes Kommunikationsmanagement", das er gemeinsam mit seinem Büropartner Dominik Ruisinger verfasst hat.

Mi., 12.01.2011, 18 Uhr, im Seminarraum der Medienwissenschaft (E2.339)

Die Universität der Informationsgesellschaft