Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Mitteilung

Vortrag von Claudia Wespi, Luzern, am 7.12.: „Menschenrechtsbildung in der Hauswirtschaft. Mit hauswirtschaftlichen Lernsituationen ethische Auseinandersetzungen fördern“

Das Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit, Fakultät für Naturwissenschaften, lädt am Dienstag, 07.12.2010, 14.00 bis 16.00 Uhr, in den Hörsaal H3 zu einem Vortrag ein: „Menschenrechtsbildung in der Hauswirtschaft. Mit hauswirtschaftlichen Lernsituationen ethische Auseinandersetzungen fördern“. Claudia Wespi, lic. phil., Pädagogische Hochschule Zentralschweiz, Luzern, wird sich damit auseinandersetzen, welche Verantwortung der einzelne Mensch im Haushalt trägt im alltäglichen Umgang mit Ressourcen. Im Kontext von persönlicher und gesellschaftlicher Verantwortung können Menschenrechte eine Orientierung bieten. Fragen nach Gerechtigkeit, Freiheit, Selbstbestimmung, Solidarität, Verantwortung führen so zu allgemein gültigen ethischen Überlegungen, die in jeder Situation zu klären sind. Menschenrechtsbildung unterstützt diesen Prozess, indem sie Wissen fördert, kritische Reflexion unterstützt und entsprechend korrespondierende Handlungen ermöglicht.

Die Universität der Informationsgesellschaft