Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung PAPI

PAPI bringt Bewegung in die Schwangerschaft

Übungsleiter/innen

und Hebammen aus OWL erfolgreich qualifiziert – Künftig

gezielte Bewegungsangebote für Schwangere auch in Gütersloh und

Bielefeld oder im Kreis Lippe

Am

vergangenen Wochenende endete in Paderborn eine

Qualifizierungsmaßnahme für Übungsleiter/innen und Hebammen aus

ganz Ostwestfalen Lippe, in der sie zum Thema „Sport in der

Schwangerschaft“ fortgebildet wurden. Das Konzept dazu hat das

Paderborner

Adipositas Präventions- und Interventionsprojekt PAPI

an der Universität Paderborn entwickelt. Das neuartige

Fortbildungskonzept zeichnet sich unter anderem durch gemeinsame

Lerneinheiten von Hebammen und Übungsleiter/innen aus, in denen mit-

und voneinander gelernt und profitiert werden kann. Die Fortbildung

fand unter der Leitung von Sportwissenschaftlerin Nicole Satzinger,

Ärztin und Ernährungswissenschaftlerin Ines Gellhaus sowie den

Hebammen Michaela Becker und Pia Brockmann im Sport- und

Gesundheitszentrum des TV 1875 Paderborn im Goldgrund statt.

Die

erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung berechtigt

Übungsleiter/innen und Hebammen dazu, den von PAPI entwickelten

Präventionskurs „Aktiv und gesund durch die Schwangerschaft“ in

Sportvereinen in OWL anzubieten. Demnächst können z. B. auch in

Gütersloh und Bielefeld oder im Kreis Lippe gezielte

Bewegungsangebote für Schwangere unter Leitung von qualifizierten

Hebammen und Übungsleiter/innen angeboten werden. Ziel ist,

schwangeren Frauen möglichst viel Vertrauen und Sicherheit beim

Sport zu vermitteln und sie zu körperlicher Aktivität zu

motivieren. Denn Bewegung

und ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft legen den

Grundstein für ein unbeschwertes Aufwachsen der Kinder bereits im

Mutterleib.

Durch

Kooperationen mit dem Kreissportbund Paderborn und der Hebammenschule

der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH wurde die Fortbildung für die

Teilnehmer/innen zertifiziert bzw. als Lizenzverlängerung

anerkannt.

Anfang

des kommenden Jahres wird es erneut eine Qualifizierungsmaßnahme für

Hebammen und Übungsleiter zum Thema Sport in der Schwangerschaft in

OWL geben.

 

Die Universität der Informationsgesellschaft