Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Universität Paderborn: Vortrag über "Körpersprache: Die Schauspielerin im Frühen Kino"

Das Forum für Geschlechterforschung und das Institut für Medienwissenschaften der Universität Paderborn laden zur Fortsetzung der Vortragsreihe "Gender und Medien" ein. Am Mittwoch, 1.2.2006, 14.00 Uhr hält Prof. Dr. Heide Schlüpmann von der Universität Frankfurt einen Vortrag über "Körpersprache: Die Schauspielerin im Frühen Kino".

Die Schauspielerin des frühen Erzählfilms sei eher die Agentin des Kinopublikums als das Geschöpf eines Autors oder Regisseurs, so Schlüpmann. Sie vertrete die Zuschauerin auf der Leinwand. Unter anderem deswegen löse die Wiederentdeckung des Frühen Kinos eine so große Resonanz in der feministischen Filmgeschichtsschreibung und Filmtheorie aus. In der Filmwissenschaft könnten Wahrnehmung und Reflexion früher Filme auch heute immer noch Perspektiven eröffnen, die das herrschende Kino verstelle.

Im Zusammenhang des Vortrags wird der Asta Nielsen-Film "Die Verräterin" von 1912  laufen. Die Veranstaltung findet im Filmseminarraum des Instituts für Medienwissenschaften im Raum E 2. 128 (Gebäude E, 2. Etage) statt. Interessenten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Die Universität der Informationsgesellschaft