Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Lichtlabor von Universität und Hella veranstaltet vom 19.-21. Januar 2006 L-LAB Days - Technologieentwicklungen für übernächste Auto-Generation

Das L-LAB, ein Forschungsinstitut für Lichttechnik und Mechatronik, das von der Universität Paderborn und der Hella KGaA in Public Private Partnership getragen wird, veranstaltet vom 19.-21. Januar 2006 die L-LAB Days.

Die Beschäftigen des Projektes wollten, so Michael Paul vom L-LAB "ein Stück unserer Begeisterung für diese Themen weitergeben." Die Veranstaltung, die jeweils von 9.00-17.00  Uhr (Samstag nur 12.00 Uhr) stattfinde, solle für Technik interessieren. Paul weiter: "Dies kann sie besonders, wenn sie, wie die automobile Lichttechnik, den Menschen und seine visuelle Wahrnehmung in das Zentrum stellt."

Prof. Dr. Jörg Wallaschek, Wissenschaftler der Universität Paderborn und L-LAB-Vorstand: "Die Fragestellungen im L-LAB befassen sich mit Technologieentwicklungen in der Lichttechnik und Mechatronik, die in der übernächsten Auto-Generation realisiert werden. Dazu werden interdisziplinäre Grundlagen untersucht und Konzeptlösungen aufgezeigt. Zudem wird eine Vielzahl von Untersuchungen durchgeführt, die sich mit der Thematik "Mensch und Maschine" beschäftigen. Hier treffen sich die akademische Welt und die Industrie zur gemeinsamen Forschung."

"An den L-LAB Days werden die Arbeiten mit Versuchsaufbauten und Tests gezeigt", so Prof. Dr. Erik Woldt, Vorstandsmitglied von Seiten der Hella KGaA. Woldt weiter: "Der L-LAB Fahrsimulator, der ein echtes Fahrzeug mit einer virtuellen Teststrecke interaktiv verknüpft, steht für Testfahrten zur Verfügung." Die Veranstalter zeigen sich zuversichtlich, dass diese Themen für viele interessant seien und einen guten Einblick in die fesselnden Möglichkeiten eines attraktiven Berufsfeldes in der Forschung und Entwicklung böten. Gäste haben an diesen Tagen die Möglichkeit, sich auch über die Studienmöglichkeiten im Bereich der Lichttechnik an der Universität Paderborn zu informieren.

Veranstaltungsort ist das L-LAB, das sich auf dem Gelände der Hella Leuchtensysteme GmbH, Salzkottener Straße 1, befindet. Anfahrbeschreibung im Internet unter:  http://www.l-lab.de/DE/UeberUns/Anreise.jsp Anmeldungen bitte per E-Mail an: Michael Paul, Tel.: 05251-704-34364, E-Mail: Michael.Paul(at)L-LAB(dot)de. Weitere Informationen im Internet: http://www.l-lab.de.

Die Universität der Informationsgesellschaft