Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Universität Paderborn: Veranstaltungen für Studentinnen zum Thema "Fit-in-den-Job: Karriere als Wissenschaftlerin" und "Sicheres Auftreten in herausfordernden Situationen"

Im Vortrag "Karriere als Wissenschaftlerin - Möglichkeiten der Förderung" gibt Dr. Anke Backer, Forschungsreferentin der Universität Paderborn, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Fit in den Job" interessierten Studentinnen einen Überblick über Finanzierungsmodelle einer Hochschulkarriere sowie Anregungen zur erfolgreichen Karriereplanung. Dabei werden Finanzierungsmöglichkeiten für eine angestrebte Promotion, Möglichkeiten von Forschungsaufenthalten in der PostDoc-Phase, Juniorprofessuren sowie weitere vergleichbare Stellen, Stipendien und mögliche Zuschüsse vorgestellt. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 10.1.2006, 18.00 bis 20.00 Uhr im Raum E5.333 statt. Eine weitere Veranstaltung der Fit-in-den-Job-Reihe "Frauenpower in Industriebetrieben" findet am 24.1., 18.00 bis 20.00 Uhr, im Raum E5.333 statt.

Studentinnen und Promovendinnen können sich noch für das Praxistraining "Sicheres Auftreten in herausfordernden Situationen" am 13.1. von 9.00 bis 16.00 Uhr anmelden. Dabei geht es um selbstbewusstes Auftreten, Kommunikations- und Verhandlungsgeschick in herausfordernden, universitären Situationen mit dem Ziel, die eigene Präsentation zu verbessern. Durch verschiedene Übungen wie z. B. Rollenspiele sollen vorhandene Stärken optimiert und ein konstruktiver Umgang mit bestehenden Schwächen erreicht werden.

Beide Veranstaltungen werden von Irmgard Pilgrim, Gleichstellungsbeauftragte der Universität, organisiert. Weitere Informationen: Tel.: 05251-60- 3296, E-Mail: andrea.sabban(at)zitmail.upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft