Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Erster Preis für Dr. Manuela Sander von der Universität Paderborn für besten Tagungsbeitrag

Bonn-Paderborn. Anlässlich des internationalen Kongresses für Finite-Elemente-Methode-Technologie, der vom 9. bis 11. November 2005 im Bundeshaus in Bonn stattfand, erhielt Dr. Manuela Sander, Fachgruppe Angewandte Mechanik der Universität Paderborn, den ersten Preis für den besten Tagungsbeitrag.

Dr. Sander wurde für ihren Beitrag "Numerische Untersuchungen zu den Auswirkungen von Betriebsbelastungen auf das Ermüdungsrisswachstum" geehrt. Sie erhielt die Höchstbewertung aller 270 Tagungsbeiträge. Ein interessanter Nebenaspekt war, dass der 40minütige Vortrag im ehemaligen Plenarsaal des Bundestages stattfand.

Der internationale Kongress mit dem Schwerpunkt "FEM Parlament" wurde von  600 Teilnehmern aus Unternehmen und Hochschulen besucht. Der Preis ist verbunden mit einem Wanderpokal und einem Sachpreis. Der Pokal geht bereits zum zweiten Mal in Folge an die Universität Paderborn. Bereits im letzten Jahr waren Dr. Sander und Prof. Dr. Hans-Albert Richard Gewinner dieses Pokals.

Die Universität der Informationsgesellschaft