Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Weidmüller Stiftung vergab zum 11. Mal Preise an Studenten der Universität Paderborn - Förderung von Wissenschaft und Forschung in Ostwestfalen-Lippe

Bei der diesjährigen Verleihung der Preise der Weidmüller Stiftung am Donnerstag, 3.11.2005, an der Universität Paderborn standen die Studentin Lena Steinhoff von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Student Sven Lütkemeier von der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik im Mittelpunkt.

Zum elften Mal seit 1995 vergab die Weidmüller Stiftung die mit jeweils 4.000 Euro dotierten Preise an Studierende der Uni Paderborn. Förderbedingungen für Studierende in den Studiengängen Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen sind hervorragende Leistungen im Grundstudium. Beide Studenten erfüllten weitere Kriterien: Vordiplom nach höchstens fünf Semestern mit einem Notendurchschnitt besser als 2,0 sowie Fremdsprachenkenntnisse und ein positives Persönlichkeitsprofil. Mit dem Geld wird den Preisträgern ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt ermöglicht, der zu Studienzwecken oder für Praktika genutzt wird.

"Die Weidmüller Stiftung unterstützt uns auf unserem Weg, unser Profil verstärkt in die Öffentlichkeit zu transportieren", so Rektor Prof. Dr. Nikolaus Risch, der den Preisträgern gratulierte und die Bedeutung der langjährigen Zusammenarbeit mit der Stiftung hervorhob. Prof. Dr. Volker Herzig, Geschäftsführer der Weidmüller Stiftung, der gemeinsam mit Prof. Dr. Wilhelm Schäfer, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, die Preise überreichte, hob die Chancen hervor, die die Geförderten für ihren weiteren beruflichen Werdegang erhielten. Mit der Stiftung werde auch ein Beitrag zum Bildungssystem geleistet und die gesellschaftliche Aufgabe der Förderung von Wissenschaft und Forschung in der Region Ostwestfalen-Lippe wahrgenommen.

Die Laudatio für Lena Steinhoff hielt Prof. Dr. Thomas Gries, Prodekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Lena Steinhoff, 1983 in Olpe geboren, begann das BA-Studium in International Business Studies im WS 2003/04 an der Paderborner Uni. Damit gehörte sie zu den ersten BA Studierenden in dem international orientierten Studiengang. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Marketing und internationales Management. Nebenbei ist sie bei einer Sozietät in Lennestadt beschäftigt, wobei aber auch das Engagement im Sport nicht zu kurz kommt. Neben einer Kursleitung im Hochschulsport ist sie im Fußball und Tennis aktiv.

Ebenfalls sehr lobend äußerte sich Prof. Dr.-Ing. Klaus Meerkötter, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, in seiner Laudatio auf Sven Lütkemeier (22), der sein Vordiplom mit 1,0  bestanden hat. Der gebürtige Paderborner zeichne sich nicht nur durch seine Studienleistungen aus sondern sei auch musisch, sportlich und literarisch interessiert. Sein  Preis werde es ihm erleichtern, ein Auslandssemester in Australien zu absolvieren. Seine weiteren Zukunftsplanungen zielen auf eine Promotion  an der Uni Paderborn ab.

Abschließend gab es interessante Erfahrungsberichte über ihre Auslandsaufenthalte  von Ilona Kloppenburg, Fakultät für Maschinenbau, Preisträgerin aus dem Jahr 2004, sowie Markus Wiedemeier, Fakultät für Maschinenbau und Preisträger von 2003. Informationen zur Weidmüller Stiftung im Internet: http://www.weidmueller-stiftung.de.

Die Universität der Informationsgesellschaft