Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung Gleichstellungsbeauftragte

Mit Qualifizierungsangeboten werden Studentinnen und Wissenschaftlerinnen fit für die Zeit nach dem Studium oder die Hochschulkarriere

Im Rahmen der Veranstaltungsreihen „Fit in den Job“ und „Karriere als Wissenschaftlerin“ nehmen auch in diesem Wintersemester wieder zahlreiche Studentinnen, Absolventinnen und junge Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Paderborn an verschiedensten Vorträgen und Workshops teil.

Die Veranstaltungsreihe "Fit in den Job" für Studentinnen, die kurz vor Abschluss des Studiums stehen, wurde erfolgreich im Oktober mit einem Bewerbungsworkshop  eröffnet. Unter dem Motto „Sich bewerben mit Profil“ vermittelte die Unternehmensberaterin Alexandra Busch (Rasper & Busch, Bielefeld) in einem zweitägigen Workshop am 31.10. und 28.11. den Teilnehmerinnen, wie professionelle Anschreiben, Bewerbungsmappen und -flyer erstellt werden. Frau Busch half den Teilnehmerinnen kreativ bei der Ideenfindung und arbeitete mit den Studentinnen auch an der sprachlichen Umsetzung und Gestaltung. Außerdem war auch Zeit für konkrete Fragen wie z. B.: Wie verhalte ich mich in Bewerbungsgesprächen? Was sind meine Stärken? Und wie hebe ich diese Kompetenzen positiv hervor? Eine Teilnehmerin äußerte begeistert über das Bewerbungstraining: „ Der Workshop war sehr gut strukturiert, es herrschte eine entspannte Atmosphäre und durch persönliche Beratungen war das Angebot sehr individuell auf jede Teilnehmerin zugeschnitten.“ Im Workshop „Sprechen in Gruppen“ mit Jutta Strake, Trainerin, Beraterin und Coach (Office Strake, Köln) ging es darum, Redehemmungen gezielt abzubauen und Methoden zum Einsatz von Körpersprache und Stimme im Außenauftritt zu erlernen. Im Anschluss an das Seminar am 21.11. bedankte sich eine Teilnehmerin für die Angebote der Gleichstellungsbeauftragten mit den Worten: „Das war ein sehr produktiver Workshop, der mir gut gefallen und viele Anregungen gegeben hat.“ Vier weitere Veranstaltungen zu Themen wie Projektmanagement für Studentinnen oder Selbstständigkeit nach dem Studium folgen in dieser Reihe von Dezember bis Ende Januar.

Die zweite Veranstaltungsreihe der Gleichstellungsbeauftragten "Karriere als Wissenschaftlerin" bietet vor allem Workshops und Vorträge für Promovendinnen, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben. Die Veranstaltungen werden von Personaltrainerinnen bzw. Managementtrainerinnen durchgeführt. Dr. Margarete Hubrath (uni-support, Institut für Hochschulberatung in Düsseldorf) wird am 05.02.2009 in Ihrem eintägigen Seminar „Vertragsverhandlung – Professionelle Gesprächs- und Verhandlungsführung“ von 9:00-17:30 Uhr die Möglichkeit bieten, verbale Strategien und nonverbale Signale in Kleingruppen zu erproben, um zu erfahren, wie die eigene Position auch in schwierigen Konstellationen überzeugend vertreten werden kann. Die Teilnehmerinnen werden sich mit den unterschiedlichen Zielgruppen im Bereich der Wissenschaft und ihren ebenso divergenten Interessenlagen auseinandersetzen. Die weiteren Veranstaltungen im Januar und Februar bereiten auf eine erfolgreiche Selbstpräsentation in der Wissenschaft mit Hilfe des sogenannten „Elevator Pitches“, auf die Phasen und Meilensteine einer wissenschaftlichen Karriere sowie auf gezielte Networkingstrategien vor, um die eigenen Kontakte gezielter zu nutzen und so schneller ans Ziel zu kommen.

Alle genannten Veranstaltungen werden initiiert von der Gleichstellungsbeauftragten der Universität Paderborn, Irmgard Pilgrim. Genauere Informationen und Termine zu den einzelnen Angeboten sind auch der Internetseite http://groups.uni-paderborn.de/gleichstellungsbeauftragte/ zu entnehmen. Flyer zu den Veranstaltungen sind ferner bei Andrea Sabban im Frauenbüro der Universität Paderborn erhältlich (Tel.: 60-3296, E-Mail: andrea.sabban(at)uni-paderborn(dot)de).

Die Universität der Informationsgesellschaft