Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

Frühstück und Vortrag am 5. November 2008 ab 5.00 Uhr (!) – Die amerikanischen Wahlen am Institut für Anglistik und Amerikanistik

Frühstück mit Obama und McCain: Am 5. November 2008, dem Tag nach der amerikanischen Präsidentschaftswahl, lädt das Institut für Anglistik und Amerikanistik ab 5.00 Uhr morgens im Raum H2.240 (Gebäude H, 2. Etage) zu einem „Frühstück mit Barack Obama“ (oder John McCain) ein. Bei Kaffee, Muffins und Brötchen werden Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ersten Fernsehberichte aus den USA verfolgen. Frühaufsteher sind herzlich eingeladen. Teller und Tassen bitte selbst mitbringen. Kontakt: Prof. Dr. Christoph Ribbat, Institut für Anglistik und Amerikanistik, ribbat(at)mail.upb(dot)de.

Einige Tage nach der Wahl, am Montag, 10. November 2008, wird der prominente amerikanische Historiker Paul Spickard (University of California, Santa Barbara) um 16.00 Uhr im Hörsaal H 1 (Gebäude H) an der Universität Paderborn zu Gast sein. Spickard, Experte für die Geschichte der multikulturellen amerikanischen Gesellschaft, wird die Konsequenzen des Wahlausgangs diskutieren und mit seinem Publikum Vermutungen anstellen über das Verhältnis zwischen Schwarz und Weiß nach dem Kampf zwischen Obama und McCain. Gäste sind herzlich willkommen. Kontakt: Prof. Dr. Christoph Ribbat, Institut für Anglistik/Amerikanistik, ribbat(at)mail.upb(dot)de.

Die Universität der Informationsgesellschaft