Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Erfolgreiche Abschlussfeier beim zweiten Fakultätstag der Kulturwissenschaften

Am 10. Oktober fand der zweite Fakultätstag der Kulturwissenschaften der Universität Paderborn im Audimax statt. Bei der Veranstaltung wurden 140 Absolventinnen und Absolventen der kulturwissenschaftlichen Bachelor-, Master-, Diplom- und Magisterstudiengänge im akademischen Jahr 2007/2008 sowie die in diesem Jahr erfolgreich abgelegten Dissertationen und Habilitationen geehrt.

Zu den Höhepunkten des Fakultätstages zählten die feierliche Übergabe des Ferdinand-Schöningh-Promotionspreises (Preisträger: Dr. Mirko F. Schmidt/Deutsche Literaturwissenschaft), des Margarete-Schrader-Preises für Studierende (Preisträgerinnen sind Angela Steinhard und Maria Koch für ihre Magisterarbeiten in der Literaturwissenschaft) sowie des Preises der Paderborner Sprachwerkstatt (Preisträger: Kirsten Renner/Lehramt und Anja Plesser/Lehramt). Der normalerweise in den Räumlichkeiten der Sparkasse Gütersloh vergebene Woldemar-Winkler-Preis für die Jahre 2007 und 2008 wurde ebenfalls im Rahmen des Fakultätstages vergeben.

Dekan Prof. Dr. Volker Peckhaus und Vizepräsidentin Prof. Dr. Dorothee M. Meister begrüßten 450 Gäste und beglückwünschten im Namen der Fakultät und der Universität die Absolventinnen und Absolventen. Ein besonderer Höhepunkt war die Rede des ersten Vorsitzenden von Alumni Paderborn, Prof. em. Dr. Dr. h. c. mult. Peter Freese, der im Talar die Ansprache an die künftigen Alumni hielt. Dank des Hauptsponsors MLP erhielten die Absolventen die Möglichkeit, im Anschluss an die Veranstaltung mit ihren Angehörigen ein Abschlussfoto im Talar machen zu lassen. Stellvertretend für die zahlreichen Aktivitäten in Forschung und Lehre an der Fakultät im letzten Jahr präsentierten Prof. Dr. Hannelore Bublitz das Graduiertenkolleg „Automatismen“ und Prof. Dr. Eva-Maria Seng den neuen Lehr- und Forschungsschwerpunkt „Kulturerbe“. Das Fach Musik informierte über den Film zum erfolgreichen Weltrekordversuch aus dem Projekt „be Pop – be.mobile“: rollend ins Guinness Buch der Rekorde mit vier Performances von Studierenden in vier verschiedenen Bussen, der im Januar 2008 in Paderborn stattfand.

Im Rahmenprogramm wurden die Museumskoffer des Faches Kunst (Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender und Christoph Paetzold) ausgestellt. Musikalisch begleitet wurde die Feier durch den Chor UNISONO, das Gitarren-Quartett Carovacz & Leßmann sowie Stücke von v. Weber, vorgetragen durch Meier & Wiemann (Klarinette und Klavier). Der Dekan dankte dem Hauptsponsor MLP sowie den weiteren Sponsoren Bertelsmann, UNITY AG, AOK, der Sprachwerkstatt und dem Schöningh Verlag für die finanzielle Unterstützung der Veranstaltung.

Die Universität der Informationsgesellschaft