Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Der Campus im Frühling. Bildinformationen anzeigen

Der Campus im Frühling.

Foto: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

CeBIT – Universität Paderborn auf Forschungslandstand NRW – Einsatz- und Ressourcenmanagement in Großschadenslagen optimieren

Vom 4. bis 9.3.2008 präsentiert die Universität Paderborn bei der CeBIT in Hannover auf dem Forschungslandstand NRW in Halle 9 / Stand C16 das Fachgebiet „Computeranwendungen und Integration in Konstruktion und Planung“ (C.I.K.). Forschung für die zivile Sicherheit ist das Stichwort, unter dem aktuelle Forschungsvorhaben vorgestellt werden.

Die Prozess- und Methodenkompetenz aus dem Maschinenbau als Motor innovativer technischer Produkte kombiniert mit der Informationstechnik sind Werkzeuge anwendungsnaher Lösungen. Gemeinsam mit Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und vielen weiteren Entwicklungspartnern werden Forschungsprojekte für das Einsatz- und Ressourcenmanagement in Großschadenslagen, bei vorbeugendem und abwehrendem Brandschutz, Lageerkennung und Gefahrenerkennung mit Flugdrohnen sowie bei der internationalen Waldbrandbekämpfung durchgeführt.

Auch das Projekt Zukunftsmeile Fürstenallee – Spitzenforschung für den Mittelstand – ist auf der CeBIT vertreten. Im Rahmen des Firmengemeinschaftsstands des NRW-Wirtschaftsministeriums in Halle 6/Stand A46 werden das Projekt und so genannte Intelligente Technische Systeme vorgestellt. Dazu zählen die Bereiche Mechatronik, Softwarequalität, Virtual Prototyping / Simulation sowie Systemintegration.

Die Universität der Informationsgesellschaft