Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Präsentation des gemeinsamen Sportprojektes von PAPI und AWO-Kindercentrum und Auftaktveranstaltung für die Anerkennung als Familienzentrum am Samstag, 16.2., an der Uni

Als Höhepunkt eines gemeinsamen Sportprojektes werden PAPI (Paderborner Adipositas Prävention und Intervention) und das AWO Familien- und Kindercentrum am kommenden Samstag, 16.2.2008, in der Zeit von 14.30 bis 17.00 Uhr die Sporthalle der Universität Paderborn mit einem großen Sport- und Aktionsprogramm mit Leben füllen. Zugleich ist dies die Auftaktveranstaltung für die Anerkennung des AWO-Kindercentrums Riemekepark als Familienzentrum.

Am Weltkindertag führte das AWO-Kindercentrum eine Vernissage durch und versteigerte Bilder von Kindern der Einrichtung. Diese Bilder entstanden in wochenlanger Vorbereitung mit einer Paderborner Künstlerin und den Mitarbeitern des Kindercentrums. Der Verkaufserlös der Bilder soll den Schulkindern des Kindercentrums die Mitgliedschaft in einem Paderborner Sportverein ermöglichen.

Hintergrund dieser Aktion war es, ganz bewusst die besonderen Stärken und Fähigkeiten von Kindern herauszustellen, deren soziale Lebenslagen oft durch große Belastungen gekennzeichnet sind. Auswirkungen von Armut erschweren den Kindern und ihren Familien die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben. Hier sieht das AWO-Kindercentrum seinen besonderen Auftrag von Förderung und Prävention.

PAPI unterstützt dieses Projekt. Sportstudenten der Universität Paderborn erarbeiteten im Rahmen eines Studienprojektes Konzepte von individueller Talentsichtung und Förderung, knüpften Kontakte zu den unterschiedlichsten Sportvereinen und führten mit den Kindern bereits die verschiedensten Sportangebote durch.

Die Begeisterung für diese neue sportliche Herausforderung hat dazu geführt, dass das AWO-Kindercentrum seine pädagogische Arbeit und auch die Ausrichtung als Familienzentrum 2008 unter das Motto „Gemeinsam Sprünge wagen“ stellt. Das Känguru Goldie steht als Maskottchen den Kindern, Eltern und Kooperationspartnern für die Bereiche Bewegung – Ernährung – Entspannung immer ermutigend zur Seite.

Die Universität der Informationsgesellschaft