Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Bildinformationen anzeigen

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Vorbereitungsseminar auf das Praxissemester Spanisch (E-Tutoren)

Wie schafft man Klarheit über Termine, Zeiten und Orte? Dieser Frage widmete sich dieses E-Learning Szenario, welches im Vorbereitungsseminar zu einem Praxissemester stattfand. Darüber hinaus wurde hier die Materialvergabe über koaLA organisiert.

Tags: E-Learning, E-Tutoren, Kulturwissenschaften, Romanistik, Spanisch, Vorbereitungsseminar, Praxissemester, Organisation

Beschreibung

Das E-Learning-Szenario für das Vorbereitungsseminar auf das Praxissemester Spanisch bestand hauptsächlich aus einer Plattform bei koaLA. Die Plattform sollte als zentrale Anlaufstelle dienen. Auf der Startseite waren alle wichtigen Informationen vorhanden: Zeit/Ort des Kurses, Sprechzeit der Dozentin, Link zum Frageforum und ein Link zum Flyer für das Praxissemester. Für die Kommunikation gab es ein Forum für Fragen und Probleme, dass die Studierenden nutzen sollten, um Unklarheiten zu beseitigen. So sollte unnötiger E-Mail-Verkehr auf das Forum verlagert werden und den Studierenden Sicherheit geben, sich bei Problemen immer melden zu können. Auch der Seminarapparat wurde bei koaLa hinzugefügt. So hatten es die Studierenden einfacher, die nötigen Unterlagen für ihre Referate und weiterführendes Material zu finden.
Unter "Lektionen" wurden alle wichtigen Unterlagen eingestellt. Zum einen gab es eine „Dokumentensammlung Recherche“, in der Studierende Dateien oder Links hochladen konnten, wenn sie etwas Interessantes gefunden hatten. So war es möglich, Informationen und Recherchematerial mit anderen Studierenden zu teilen. Zudem konnten die Studierenden bei den Lektionen auf die einzelnen Präsentationen und Handouts der Kommilitonen zugreifen. Diese wurden von den Studierenden selbstständig hochgeladen. Auch der zu Beginn besprochene Seminarplan stand auf der Seite bereit und Präsentationen von Gästen wurden in den Lektionen hochgeladen.
Während des Kurses mussten die Studierenden eine Präsentation halten. Zusätzlich, durch das E-Szenario, mussten die Studierenden in einem Feedbackforum auf koaLA Fragen zu den Präsentationen beantworten. Es wurden keine Wissensfragen gestellt, sondern allgemeine Fragen, zum Beispiel wie die Präsentation den Studierenden gefallen oder bei welchen Punkten sie noch Probleme haben. So sollen sie auf der einen Seite den Mehrwert haben, sich mit dem Inhalt der dargebotenen Präsentationen genauer auseinanderzusetzen und auf der anderen Seite haben die Studierenden, die die Präsentation hielten, ein konstruktives Feedback erhalten. Die Dozentin hatte den Vorteil, dass Unklarheiten noch einmal angesprochen wurden und zu Beginn der nächsten Stunde Probleme geklärt werden konnten. Ein weiterer Vorteil für die Dozentin war, dass die Studierenden einen größeren Anreiz hatten, zum Kurs zu kommen (der Kurs ist zwar verpflichtend, jedoch müssen die Teilnehmer*innen nicht anwesend sein). Durch die zusätzliche, digitale, aktive qualifizierte Teilnahme mussten sich die Teilnehmer*innen mit dem Thema auseinandersetzen, auch wenn sie nicht anwesend waren. Jedoch ist es einfacher eine Präsentation zu beurteilen und Fragen zu stellen, wenn man persönlich der Präsentation beiwohnte.

Weitere Daten

Bereich: Romanistik-Spanisch

Veranstaltungstitel: Vorbereitungsseminar auf das Praxissemester Spanisch

E-Dozentin: Jun.-Prof. Dr. Corinna Koch

E-Tutorin: Sarah Düsterhus

Rahmenbedingung: Seminar, bis 20 Teilnehmer*innen

Die Universität der Informationsgesellschaft