Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

 Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Fellowship NRW

Fellows 2018

Die Universität Paderborn profitiert zum dritten Jahr in Folge von dem Programm „Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre‟. Damit unterstützen Wissenschaftsministerium und Stifterverband die Universitäten bei der Einführung innovativer Lehrvorhaben. Dr. Marc Sacher,  Department Physik, gehört zu den insgesamt 43 ausgewählten Lehrenden, die ab 2019 für ein Jahr als Fellows gefördert werden. Bei den Fellowships handelt es sich um eine individuelle, personengebundene Förderung, die den Fellows Freiräume und Ressourcen verschafft, um Lehrinnovationen zu entwickeln. Für die Umsetzung ihrer Konzepte erhalten die Lehrenden jeweils bis zu 50.000 Euro. Für Dr. Marc Sacher ist es bereits das zweite Mal, dass er eine Fellowshipförderung erhält.

Diffle-Tool Eine Webanwendung für differenziertes Feedback in der Lehre für Dozenten und Peers mit integrierter Trainingsfunktion

Dr. Marc Sacher vom Department Physik entwickelt eine App für differenziertes Feedback in der Lehre (Diffle). Das Ziel ist mit einem kleinteiligen, individuellen Feedback zu gezeigten Handlungen die Kompetenzentwicklung von Studierenden gezielt zu fördern. Das webbasierte Diffle-Tool soll Lehrende dabei unterstützen, die Beobachtungen „live“ während der Lehrveranstaltung unkompliziert und transparent zu erfassen und ein Feedback zu generieren. Dazu können individuelle, auf die Lehrveranstaltung zugeschnittene, digitale Beobachtungsbögen mit eigenen Beobachtungskriterien samt qualitativen oder quantitativen Abstufungen erzeugt werden.

Mit dem Diffle-Tool kann nicht nur den Lehrenden die Einschätzung der beobachteten Handlungen erleichtert werden, sondern auch den Studierenden durch den hohen Detailgrad das Verständnis und die Umsetzung des Feedbacks erleichtert werden. Ein Highlight der geplanten Anwendung ist eine Trainingsfunktion zum systematischen Erlernen des Beobachtens und Feedbackgebens. Hierzu können Einschätzungen mehrerer Beobachter automatisiert gegenübergestellt werden, um sie z.B. in der Gruppe zu diskutieren.

Weitere Informationen zum Fellowship finden Sie hier.

Fellowshop Digitale Hochschullehre 2017

Dr. des. Thomas John (Wirtschaftswissenschaften):

Ziel ist die Entwicklung einer App, die Studierende mittels Gamification bei der Verstetigung ihrer Lernmotivation unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Fellowshop Digitale Hochschullehre 2017

Prof. Dr. Ilka Mindt (Anglistik):

Das Projekt „Bridging“ verzahnt in digitalen Lehr-Lernszenarios sowie in sozialen Lernkontexten Fremdsprache und Fachwissenschaft.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tandem-Fellowship des Stifterverbandes...

Prof. Dr. Uta Häsel-Weide & Prof. Dr. Petra Scherer (Mathematik):

Kompetenzerwerb im Lehr-Lern-Labor Mathematik.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Fellowshop Digitale Hochschullehre 2016

Prof. Dr. Rebekka Schmidt (Kunstdidaktik): 
Innovation durch Kombination – Kreativitätsförderung durch die Inverted-Classroom-Methode und Tablets in kunstdidaktischen Seminaren

Weitere Informationen finden Sie hier

FELLOWSHIP DIGITALE HOCHSCHULLEHRE 2016

Prof. Dr. Ruth Hagengruber (Philosophie): 

Philosophy Goes MOOC

Weitere Informationen finden Sie hier

Fellowship Hochschullehre 2016

Prof. Dr. Dr. Oliver Reis (Religionspädagogik) im Tandem mit Prof. Dr. Stefan Wiesemann (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg)

Weitere Informationen finden Sie hier.

Fellowship Hochschullehre 2013

Dr. Marc Sacher (Physik): Das kompetenzorientierte Physikalische Praktikum.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Universität der Informationsgesellschaft