Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi Bildinformationen anzeigen
Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi Bildinformationen anzeigen
Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi Bildinformationen anzeigen
Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi Bildinformationen anzeigen
Foto: Universität Paderborn, Bamned Sanitther Bildinformationen anzeigen

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Foto: Universität Paderborn, Bamned Sanitther

NRW-Rückkehrprogramm 2020

Das Rückkehrprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen adressiert in diesem Jahr das Themenfeld Batterieforschung.

Die Universität Paderborn bietet interessierten Wissenschaftler*innen im Rahmen des Programms die Möglichkeit, eine eigene Nachwuchsgruppe an einer dynamischen und innovativen Hochschule aufzubauen.

Der diesjährige Schwerpunkt bietet insbesondere in der Fakultät Naturwissenschaften Anknüpfungspunkte:

Nachhaltige Systeme, Prozesse und Materialien bilden den Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten im Department für Chemie. Dazu zählt auch die Batterieforschung, von der Entwicklung neuer Materialien und Komponenten, über die elektrochemische Charakterisierung, bis hin zur fundamentalen (z.B. spektroskopischen) Untersuchung und theoretischen Modellierung (Simulation) von Batterieprozessen. Das Department ist für diese Forschungsfelder bestens ausgestattet, etwa im Bereich der Grenzflächen- und elektrochemischen Analytik oder der Synthese/Strukturierung grenzflächenaktiver Materialien.

Weitere Informationen über Ihre Möglichkeiten an der Universität Paderborn finden Sie hier:

Interessiert? Weitere Schritte
  • Nehmen Sie direkt Kontakt mit dem/der Wissenschaftler*in auf und besprechen Sie, ob Ihr Projekt inhaltlich in das Forschungsumfeld passt!
  • Die zuständige Fakultät oder Einrichtung muss dem Antrag und einer entsprechenden Einbindung Ihrer Gruppe gegenüber der Hochschulleitung zustimmen.
  • Sprechen Sie uns an, damit wir Sie bei der Antragsstellung unterstützen können.
  • Reichen Sie Ihren Antrag online direkt beim Ministerium ein.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ansprechpartner

Prof. Dr. Johannes Blömer
Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs
Tel.: 05251/60-6651
E-Mail: bloemer(at)mail.upb(dot)de

Daniela Gerdes 
EU-Referentin
Tel.: 05251/60-2562
E-Mail: gerdes(at)zv.uni-paderborn(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft