Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
|

Uni Paderborn gewinnt Deutsche Hochschulmeisterschaft im Orientierungslauf (Staffel)

Über Himmelfahrt fand die diesjährige Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) im Orientierungslauf in Storkow, südöstlich von Berlin statt. Die Universität Paderborn wurde dabei von insgesamt fünf Läufern vertreten: Maschinenbaustudent Markus Anneken, den beiden Nationalmannschaftsmitgliedern Christoph Prunsche und Sören Riechers, Präsident a.D. Nikolaus Risch sowie dem finnischen Austauschstudenten Konsta Vanhanen.

Der Einzellauf am Donnerstag war im Verhältnis schnell belaufbar, mit einigen technisch anspruchsvolleren Höhenstrukturen. In der Meisterschaftsklasse siegte Philipp Müller von der Uni Marburg. Auf dem dritten Platz landete Sören Riechers; Christoph Prunsche belegte Rang 5. Das gute Teamergebnis komplettierte Konsta Vanhanen mit Platz 7. Auch in den Rahmenklassen konnten die Paderborner Orientierungsläufer glänzen: so gewann Markus Anneken die Klasse Pokal B und Nikolaus Risch erreichte Platz 3 in der Klasse Pokal A.

Bei der Staffelentscheidung am Folgetag wurde ein enges Rennen zwischen den beiden favorisierten Teams von der Uni Paderborn und der TU Dresden erwartet. Konsta Vanhanen auf der Startstrecke lieferte ein gutes Rennen ab, so dass er auf Platz 2 übergeben konnte. Christoph Prunsche hatte am Anfang mit kleineren Problemen zu kämpfen, konnte aber Platz 2 halten. Mit einer Minute Rückstand auf die Staffel TU Dresden startete Sören Riechers auf die Schlussstrecke. Am Ende konnte er die führende Staffel noch überholen und so den Sieg für die Uni Paderborn sichern.

The University for the Information Society