Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information

Zeitplan E-Schulungsmodule

Wird regelmäßig aktualisiert und erweitert!

 

E-Learning Einführung

Termin:

Webinare: 27.10.2021, 13:00 Uhr + 03.11.2021, 13:00 Uhr

Inhalt:

Im E-Learning Grundlagenkurs geht es um grundlegende E-Learning Begriffe und Konzepte. Wie sehen diese aus und welche E-Learning Tools bietet die Universität Paderborn an, um E-Learning umzusetzen?
Es werden gemeinsam die Vorteile und Grenzen von E-Learning erarbeitet: Wann macht ein Einsatz Sinn und wann ist z.B. der Aufwand zu groß?

Zudem wird das E-Tutorenkurskonzept im Detail erläutert.

Neben den Onlinetreffen gibt es einen begleitenden PANDA Kurs, in dem aktiv Inhalte in Foren erarbeitet werden.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • können zentrale Begriffe des E-Learning definieren
  • können analysieren welche Stufe des SAMR Modell durch ein E-Learning Konzept erreicht wurde
  • kennen Vor- und Nachteile und somit die Grenzen von E-Learning
  • kennen sinnvollen E-Learning Einsatz in der Hochschullehre mit dem dazugehörigen Konzept
  • haben erste eigene Erfahrungen mit PANDA und bbb gemacht
 
Kursaufbau:

Onlinewarmup in PANDA vor dem ersten Onlinetreffen (1 AE)

1. Onlinetreffen (1,3 AE)

Onlinephase (3,6 AE)

2. Onlinetreffen (2AE)

Umfang:

8 AE

 

Medienrecht für die Lehre

Termin:

Lerneinheiten ab dem 04.10.2021
Webinar 05.11.2021, 09:00 – 12:00 Uhr

Inhalt:

In der Präsenzlehre machen sich viele keine Gedanken, welche Rechtsvorschriften im Detail für die Lehre gelten. Schließlich findet die Lehre im Raum zwischen Studierenden und Lehrperson statt.

Sobald es aber als E-Learning veröffentlicht wird, fangen viele an sich mit dem Thema zu beschäftigen, wobei es sinnvoll ist, grundsätzlich die passenden Gesetze mit den resultierenden Rechten und Pflichten zu kennen.

Daher geht es in dieser Schulung um:

  1. Grundwissen Urheberrecht
    • Was ist geschützt?
    • Was ist nicht geschützt?
    • Wo liegen die Rechte?
  2. Erlaubnisse zugunsten der Lehre (insb. UrhWissG, § 60a UrhG, und Zitierfreiheit, § 51 UrhG)
  3. Allgemeines Persönlichkeitsrecht und Recht am eigenen Bild
    (als Ausprägung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts)
  4. Creative-Commons-Lizenzen
    • Was sind CC-Lizenzen?
    • Nutzung von CC-lizenziertem Material
    • Lizenzierung eigener Materialien unter CC-Lizenz
  5. Grundwissen Datenschutzrecht
    • Auswahl/Konfiguration von Tools
    • Aufzeichnungen
    • Informationspflichte
 

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • kennen Möglichkeiten zur legalen Nutzung fremder Materialien in der Lehre;
  • können Gestaltungen zum rechtlichen Schutz eigener Unterlagen vornehmen;
  • kennen den zulässigen Umgang mit Arbeitsergebnissen von Studierenden.
 

Umfang:

8 AE

Bestandteile:

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung)

 

Gamification mit PANDA

Termin:

Webinar 26.11. 13:00 - 15:00 Uhr

Inhalt:

Wir beschäftigen uns damit, was Gamification ist, welche Vor- und Nachteile damit verbunden sind und welche Arten von Gamification es gibt.

Online erkunden wir, welche Elemente von PANDA sich eignen, um Gamification in den eigenen Kursen einzubinden und setzten dies praktisch in einem eigenen Beispielkurs um.

Lernziele:

 
  • können den Begriff Gamification und das dahinterliegende Konzept erläutern.
  • können die in der Debatte um Gamification genannten Vor- und Nachteile benennen und im Kontext auf ihre eigene Lehrsituation einordnen.
  • können Elemente in PANDA (Moodle), die zur Gamifizierung einsetzbar sind, identifizieren und einsetzen.
 

Umfang:

4 AE

Bestandteile:

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung)

OER - Onlinekurs 4 AE (steht noch nicht fest)

Bitte beachten: Es gibt zwei unterschiedlich umfangreiche OER Kurse, von denen nur einer angerechnet werden kann:

  • OER - Onlinekurs -  4 AE
  • OER - Rallye - 12 AE

Termin:

steht noch nicht fest

Inhalt:

Jeder erfindet für seine Lehre das Rad neu?  Oder fragt Kollegen ob man das Material nicht teilen kann - aber immer Bittsteller sein :-( ? Das muss nicht sein. Die Lösung sind Open Educational Ressources.

Das sind frei lizensierte Inhalte, die von der Allgemeinheit genutzt werden dürfen. Erstelle ich  Inhalte und veröffentliche ich sie unter einer sogenannten Creative Commons Lizenz, muss mich nicht jeder fragen, ob meine Inhalte genutzt werden dürfen.

In diesem Seminar erfahrt ihr, worauf es hierbei ankommt.

Ablauf: Onlinekurs mit hohem Anteil an Videos und H5P Inhalten zur eigenen Durcharbeitung mit einer synchronen Fragenstunde.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • können OER sicher nutzen
  • kennen sich mit den CC Lizenzen aus
  • wissen wie Materialien verwendet (remixt) werden können
  • kennen Quellen und Suchstrategien um OER zu finden
 

Umfang:

4 AE

Bestandteile:

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung)

Information: Dieser Kurs beeinhaltet ein Escape Game zum Thema OER und wird im Rahmen einer Vergleichsstudie für eine Masterarbeit auf einer externen Plattform durchgeführt.
   
OER - Rallye - 12 AE (08.11.2021 - 06.12.2021)

Bitte beachten: Es gibt zwei unterschiedlich umfangreiche OER Kurse, von denen nur einer angerechnet werden kann:

  • OER - Onlinekurs -  4 AE
  • OER - Rallye - 12 AE

Termin:

08.11.2021 - 06.12.2021
Online-Treffen: 08.11.2021 13:00 – 13:30 Uhr
                              06.12.2021 13:00 – 14:00 Uhr

 

Inhalt:

Inhaltlich geht es um rechtliche Aspekte bei der Erstellung von offenen Bildungsmaterialien, Tools, das Finden, Erstellen und Nutzen von OER. Alle Themen werden mithilfe von zu lösenden Aufgaben selbständig erarbeitet.
 

Ablauf:

Die OER Rallye ist ein von Betreuer*innen geleiteter Online-Kurs mit Spielelementen zur Qualifizierung im Umgang mit Open Educational Resources. Die OER Rallye kann mit einer Schnitzeljagd verglichen werden, in dem Highscores erreicht werden können.

In bestimmten Abständen (2-3 Tage) werden Rallye-Activities freigeschaltet und können bearbeitet werden. Jede Activity besteht aus einer kurzen praxisnahen Story (Ausgangssituation) und einer daraus abgeleiteten Aktion, die möglichst bis zur Freischaltung des nächsten Activities zu lösen ist. Dabei erfordert die Lösung meist eine ganzheitliche Herangehensweise mit selbstständigem Wissenserwerb und Experimentierfreude.

Neben der Wissensvermittlung von OER-Grundlagen steht während der Rallye die Anwendung von selbst gesammelten Informationen im Vordergrund. Jede*r Spieler*in agiert individuell und tritt in den Wettbewerb mit den anderen Rallye-Teilnehmer*innen.

Bis zur angegebenen Deadline bleibt Zeit, die Activities zu bearbeiten und einzureichen. Anschließend werden die Rallye-Sieger*innen ermittelt und alle Spieler*innen haben die Chance, in einem synchronen Abschluss-Meeting noch offene Fragen mit den Online-Tutor*innen zu klären.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • können OER sicher nutzen
  • kennen sich mit den CC Lizenzen aus
  • wissen wie Materialien verwendet (remixt) werden können
  • kennen Quellen und Suchstrategien um OER zu finden
 

Umfang:

12 AE

Bestandteile:

 

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung)

Information: Die OER Rallye ist von dem VCRP Campus entwickelt und unter einer freien Lizenz veröffentlicht worden.
Forenmoderation 6 AE

Termin:

Termin kommt

Inhalt:

Diese Veranstaltung behandelt die Moderation von Foren innerhalb des geschützten Rahmens eines Kursraums auf einer Lernplattform. Foren zeichnen sich dabei dadurch aus, dass die Teilnehmenden zeitlich asynchron und trotzdem interaktiv zusammenarbeiten können; sie können in Tutorien eingesetzt werden, um Fragen schriftlich beantworten zu lassen oder um Inhalte zu diskutieren.

Oft versanden Forumsgespräche jedoch oder die Foren werden nicht von allen Teilnehmenden gleichermaßen genutzt. Damit eine angeregte Diskussion entstehen kann, liegt es in der Hand der moderierenden Person, die Kommunikation im Forum vorzubereiten, anzustoßen und bei Bedarf neue Impulse zu setzen.

Hinweis: Es handelt sich hierbei nicht um eine technische Einführung in die Eröffnung von Foren innerhalb einer Lernplattform.

Ablauf:

Diese E-Learning-Veranstaltung umfasst zwei Arbeitsphasen. Im ersten Schritt steht auf der Lernplattform Panda Material (z.B. in Form einer Audio-Präsentation) zur Verfügung, das Antworten auf u.a. folgende Fragen gibt: Was macht die Gesprächsform „Forum“ eigentlich aus? Zu welchen Zwecken können Foren genutzt werden? Und was passiert, wenn keiner mitmacht?

Im zweiten Schritt wird das Kommunikations-Tool „Forum“ direkt ausprobiert und verschiedene Versionen von z.B. Eröffnungs-Beiträgen erfahren. Alle Teilnehmenden betreuen ein eigenes Forum und nehmen an den Diskussionen in den Foren der anderen teil. Zum Abschluss dieser Phase trägt die Gruppe ihre Erfahrungen zusammen und hält fest, was für die Moderation eines Forums bei der eigenen Zielgruppe wichtig ist.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • kennen die Merkmale der Kommunikationsform „Forum“ und die damit verbundenen Moderationsaufgaben
  • kennen Techniken und Vorgehensweisen zur Moderation einer Diskussion in einem Forum
  • können einen Eröffnungspost formulieren
  • können ihren eigenen Moderationsstil einschätzen

 

Trainerin:

Dr. Wiebke Lahg

Umfang:

6 AE

Bestandteile:

PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung)

Moderation von virtuellen Treffen 4 AE

Termin:

Termin kommt

Inhalt:

Eine Gruppe von Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen, ist bereits in Präsenzsituationen eine Herausforderung. Manchmal läuft die Zusammenarbeit nur schleppend an, es beteiligen sich nur wenige oder die Gruppe schweift vom Thema ab. Ein Tutor bzw. eine Tutorin hat deshalb die Aufgaben, den Austausch zu strukturieren und gleichzeitig für eine angenehme Gesprächsatmosphäre zu sorgen.

Treffen in virtuellen Seminarräumen bieten dabei neue technische Möglichkeiten, die Zusammenarbeit zu organisieren; gleichzeitig erfordern sie auch Kompetenzen, mit eben dieser veränderten Kommunikationssituation umzugehen. Diese Veranstaltung zeigt Möglichkeiten auf, den interaktiven Arbeitsprozess der Gruppe anzuregen und zu begleiten.

Hinweis: Es handelt sich hierbei nicht um eine technische Einführung in die generelle Nutzung von virtuellen Besprechungsräumen. Ich empfehle Ihnen, sich im Vorfeld mit den allgemeinen Funktionen vertraut zu machen.

Ablauf:

2 Online-Treffen auf bbb und/oder Zoom
 

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • kennen die Besonderheiten der Kommunikation in virtuellen Räumen
  • können unterschiedliche Formen der Gesprächsführung unterscheiden und für ihr Tutorium bewusst auswählen
  • nutzen die technischen Möglichkeiten für interaktiven Austausch mit Studierenden
  • strukturieren den Arbeitsprozess und gestalten die Atmosphäre

 

Trainerin:

Dr. Wiebke Lahg

Umfang:

4 AE

Bestandteile:

2 Online-Treffen

Pingo & Co – Audience Response Systeme in der Lehre einsetzen 4 AE

Termin:

12.11.2021, 13:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt:

Mit Hilfe von Abstimmungssystemen, auch Audience Response Systeme (ARS) genannt, ist es möglich, anonymes Feedback von den Studierenden zu erhalten. Gezielt eingesetzt sorgt dies dafür, dass sich alle in der Veranstaltung einbringen können. Das Feedback kann mit unterschiedlichsten Zielen eingesetzt werden: Aktivierung, Verständnis abfragen, Gamifizierung usw.

Im Kurzworkshop geht es darum, wie ARS aktivierend in der Lehre eingesetzt werden können. Es werden verschiedene ARS vorgestellt und in einer Arbeitsphase mit eigenen Fragen bestückt, die anschließend mit der Gesamtgruppe ausprobiert werden. Dabei werden die Vor- und Nachteile von verschiedenen ARS beleuchtet.

Ablauf:

1 Online-Treffen auf bbb
 

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • sind sich der Relevanz von Aktivierung in Lehrveranstaltungen bewusst,
  • kennen verschiedene ARS Systeme und können die jeweiligen Vor- und Nachteile benennen,
  • kennen verschiedene didaktische Settings in deren Rahmen ARS genutzt werden können,
  • können ein für ihre/seine Lehre passendes ARS-System auswählen und einsetzen.

 

Trainerin:

Iris Neiske

Umfang:

4 AE

PANDA Grundlagen
Termin: Termin kommt

Inhalt:

Die Hauptlernplattform an der Universität Paderborn ist das Paderborner Assistenzsystem für Nachrichten, Daten und Austausch (PANDA). Hinter PANDA steckt aktuell Moodle 3.5.

Im Grundlagenkurs werden die grundlegenden Kurseinstellungen besprochen und praktisch angewendet. Dazu erhalten alle einen Testkurs zum Ausprobieren.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • können Kurseinstellungen anpassen
  • Aktivitäten einstellen und Konfigurieren
  • Material in Kursen einbinden
  • Teilnehmende, Gruppen und Selbsteinschreibemethoden auf Kursebene konfigurieren
  • die Kursoberfläche mittels Grafiken, Blöcken weiteren Inhalten anpassen
 

Umfang:

4 AE

Bestandteile:

 

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung)

Information: Die PANDA Grundlagenschulung ist essentiell, es kann aber auch mittels Aufgabenblatt und Test überprüft werden, ob alle Inhalte bereits bekannt sind oder alternativ der Learn Moodle Kurs besucht werden.
PANDA Feedbacktool, Umfragen & Tests
Termin Termin kommt

Inhalt:

Mit PANDA kann anonymes Feedback eingeholt werden, automatisiert auswertbare Tests oder Onlineklausuren erstellt werden.
Sehr schön ist auch das Student Quiz, mit dem Studierende eigenständig Testfragen erstellen.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • Kennen Umfragen ihre Vor- und Nachteile
  • Können das Feedbacktool für anonyme Befragungen nutzen
  • Können Tests und Testfragen anlegen und konfigurieren
  • Können das Student Quiz einsetzten
 

Umfang:

4 AE

Bestandteile:

 

 

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung vorher und nachher)

 

 

PANDA Lektionen & Bücher erstellen

Termin:

Termin kommt

Inhalt:

Inhalte werden in PANDA häufig mittels PDF-Files oder Videos eingestellt. Für längere Lerneinheiten eignen sich sehr gut Lektionen und Bücher, die den Kurs sehr viel übersichtlicher machen. Eine Lektion kann beispielsweise aus Texten mit Glossarerklärungen, Video und  Multiple Choice Fragen bestehen. Der Lernfortschritt wird angezeigt und wenn die Lektion unterbrochen wird, kann sie an der gleichen Stelle wieder aufgenommen werden. Wir schauen uns auch den Unterschied zu H5P Lektionen an.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • Kennen die Vor- und Nachteile von den Moodle Materialen Buch & Lektion
  • Können Moodle Bücher und Lektionen erstellen
  • Kennen den Unterschied zu H5P Lektionen
  • Haben ein Material als Open Source erstellt
 

Umfang:

3 AE

Bestandteile:

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung)

 

PANDA - Peer-Feedback
Termin Termin kommt

Inhalt:

 

 

 

PANDA bietet die unterschiedlichsten Möglichkeiten Peer-Feedback zu nutzen.

In PANDA kann Peer-Feedback in Form von Foren, Fragebögen, der gegenseitigen Bewertung oder mittels Datenbankeingaben gegeben werden.

Im Seminar geht es zum einen um die Vor- und Nachteile von Peer-Feedback, im Vordergrund steht aber das Ausprobieren der verschiedenen Feedback-Tools, insbesondere der gegenseitigen Bewertung in PANDA und das Kennen der notwendigen Einstellungen.

 Umfang:

3 AE

Lernziele:

Die Teilnehmenden…

  • können Kriterien für Feedbacks erläutern.
  • kennen Vor- und Nachteile von Peer-Feedback.
  • können verschiedene Peer-Feedback-Tools in PANDA konfigurieren und didaktisch anleiten.
 

Bestandteile:

45 Minütiges synchrones Treffen + PANDA Kurs

kollaboratives Arbeiten mit Etherpad, Glossar & Wiki
Termin Termin kommt

Inhalt:

In PANDA gibt es mit dem Etherpad, dem Glossar und dem Wiki Aktivitäten, die gut zur kollaborativen Arbeit geeignet sind. In dem Webinar werden wir die Aktivitäten ausprobieren und Tipps zur Nutzung sammeln.

Im Vorfeld gibt es Unterlagen, die in einem Kurs für Sie bereitgestellt werden und die bis zum Webinar durchgearbeitet werden sollten.

PANDA steht für Paderborner Assistenzsystem für Nachrichten, Daten und Austausch, dahinter verbirgt sich die Lernplattform Moodle 3.5

Ablauf:

Onlinetreffen in dem die Tools gezeigt und praktisch ausprobiert werden.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • Können das Etherpad in PANDA nutzen
  • Können das Glossar einrichten und konfigurieren und mit einer automatischen Verlinkung zu anderen PANDA Elementen versehen
  • Können Wikis einrichten und konfigurieren
 

Umfang:

2 AE

Bestandteile:

1 Online-Meeting

PANDA Kurse mittels HTML verschönern
Termin: Termin kommt

Inhalt:

Inhalte werden in PANDA häufig mittels PDF-Files oder Videos eingestellt. Für längere Lerneinheiten eignen sich sehr gut Lektionen und Bücher, die den Kurs sehr viel übersichtlicher machen. Eine Lektion kann beispielsweise aus Texten mit Glossarerklärungen, Video und  Multiple Choice Fragen bestehen. Der Lernfortschritt wird angezeigt und wenn die Lektion unterbrochen wird, kann sie an der gleichen Stelle wieder aufgenommen werden.

Ablauf:

Es gibt einen Onlinekurs, von dem aus verschiedene andere Kurse verlinkt sind und in dem praktische Anleitungen zu finden sind. Zusätzlich gibt es ein Onlinetreffen für praktische Fragen zur Umsetzung.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • Kennen Möglichkeiten mit grafischen Elementen Kurse zu gestalten
  • Kennen HTML Codes, die über den vorhanden Editor hinausgehen und in Kursen einsetzbar sind
 

Umfang:

2 AE

Bestandteile:

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung)

H5P - interaktive Lerneinheiten in CoMo erstellen

Termin:

Termin kommt

Inhalt:

In diesem Kurs lernst du die verschiedenen H5P Contenttypen mittels Videos kennen und setzt diese praktisch in CoMo um.

Beliebt sind z.B. interaktive Videos, in denen Fragen oder weitere Inhalte eingeblendet werden.

H5P ist eine offene Software, mit der  interaktive Elemente erstellt werden können.  Diese können in Lernplattformen oder auch in anderen Contentmanagementsystemen (z.B. Wordpress) integriert werden.
Da wir mit PANDA Moodle 3.5 nutzen, ist dort das zusätzliche H5P Plugin nicht installiert. PANDA wird im März 2021 auf Moodle 3.9 upgedatet und dann wird auch H5P in PANDA bereit stehen.

Ablauf:

Starttreffen mit einer Einführung in H5P - anschließende Bearbeitungsphase - 2. Onlinetreffen für Fragen und zur Ergebnispräsentation

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • wissen was H5P ist
  • kennen die verschiedenen H5P Inhaltstypen
  • haben verschiedene H5P Inhalte in freier Lizenz erstellt oder nachgebaut 
 

Umfang:

6 AE

Bestandteile:

2 Online-Meetings
PANDA Onlinekurs (freie Zeiteinteilung)

Trainer:

Moritz Knurr

Learn Moodle 3.9 Basics
Termin: Termin siehe https://learn.moodle.org

Inhalt:

 

 

 

 

 

Learn Moodle 3.9 Basics
Aktuell nutzen wir Moodle 3.5 an der Uni Paderborn. Die letzte erschienene Moodle Version ist 3.9. Die Uni Paderborn hat das Moodle Update auf 3.9 im März 2021 durchgeführt.

Moodle bietet zweimal jährlich einen kostenlosen MOOC auf Englisch um Moodle zu erlernen. Ab dem 05. Oktober startet der nächste Durchgang. Im Kurs kann entschieden werden, ob man das Wochenformat wählt, jede Woche werden neue Inhalte freigeschaltet oder alle Inhalte von Anfang an freigeschaltet haben möchte.

Dieser Kurs wird auf Learn.Moodle absolviert und danach angerechnet. Bei Interesse daran in jedem Fall im Vorfeld melden, da für die Anrechnung ein zusätzlicher Bastelkurs auf PANDA angelegt und befüllt werden muss.

https://learn.moodle.org/course/view.php?id=23599

Bestandteile:

Externer Onlinekurs auf Learn.Moodle.org 12 h - Abschluss mittels Badge.
Eigener Bastelkurs auf PANDA in dem das Gelernte umgesetzt wird (weitere Information dazu bei Anmeldung in PANDA)

Anrechnung Der Learn.Moodle.Org Kurs wird mit einem Bagde abgeschlossen, das Badge Completer muss für die Anrechnung erworben worden sein. (Vorteil von Badges, diese können u.a. Onlinebewerbungen hinzugefügt werden) Infos zu Badges: https://backpack.openbadges.org/
Umfang: 16 AE

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • Kennen sich mit Moodle 3.9 aus
  • Können Lernaktivitäten in Moodle einsetzten und konfigurieren
  • Können Lernmaterialien in Kursen einstellen
  • Haben einen MOOC praktisch ausprobiert
 
Lime Survey

Termin:

steht noch nicht fest

Inhalt:

LimeSurvey ist eine Open-Source-Applikation, mit der schnell und einfach Online-Umfragen erstellt, durchgeführt und ausgewertet werden können. Das IMT stellt eine eigene Installation dafür zur Verfügung.

Ablauf:

Es wurden Videotutorials zur Vorbereitung ausgewählt und zusammen mit einem Arbeitsauftrag zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe des Arbeitsauftrages wird eine erste Lime Survey Umfrage erstellt.
Beim synchronen Termin können Fragen gestellt werden und es werden Tipps zur Umfragenerstellung und Auswertung gegeben

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • wissen wofür Lime Survey verwendet wird und kennen das dahinterliegende Konzept
  • sind sich der Datenschutzaspekte von Umfragen bewusst
  • können Fragen und Umfragen anlegen und kopieren
  • können Fragen mit Bedingungen  versehen
  • können Umfragen für offene oder geschlossene Teilnehmerkreise einstellen
  • können die Ergebnisse exportieren 
 

Umfang:

4 AE

Bestandteile:

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs im Vorfeld (freie Zeiteinteilung)

Task Cards

Termin:

04.11.2021, 13:00 - 14:30 Uhr

Inhalt:

TaskCards ist eine Online Pinnwand die kollaborativ genutzt werden kann (vergleichbar mit Padlet)

Ablauf:

Im Vorfeld schaut ihr euch verschiedene TaskCards an, um zu erleben wofür TaskCards genutzt werden können.
Danach legt ihr mit Hilfe eines Arbeitsauftrages ein eigenes TaskCard Board an.

Beim synchronen Termin können Fragen zur Konfiguration von einzelnen TaskCards Boards gestellt werden, wir probieren die von euch erstellen Boards aus und wir diskutieren, wofür TaskCards in der Lehre eingesetzt werden können

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • wissen wofür TaskCards in der Lehre verwendet werden kann
  • können verschiedene Boards anlegen, konfigurieren und kopieren
  • sind sich der verschiedenen Zugriffsmöglichkeiten bewusst
 

Umfang:

3 AE

Bestandteile:

1 Online-Meeting

PANDA Onlinekurs im Vorfeld (freie Zeiteinteilung)

Audio & Videobearbeitung

Termin:

Termin steht noch nicht fest

Inhalt:

E-Learning Inhalte können auf unterschiedliche Art und Weise vermittelt werden. Hierbei spielen Produktionen von Audio- und Video Content eine wichtige Rolle und mit ein paar einfachen Technik- und Softwarekenntnissen lassen sich schon ansprechende Ergebnisse erzielen. 

Der Kurs vermittelt die wichtigsten Grundkenntnissen in Audio- und Videoproduktion, wobei je nach Kenntnisstand auch ein Einblick in professionelle Produktionsmethoden gezeigt werden kann sowie in die Möglichkeiten, die das IMT:Medien anbietet. 

Ablauf:

Vorbereitende Inhalte auf PANDA

Präsenzschulungen

Lernziele:

Die Teilnehmenden 

  • können Mikrofone richtig einsetzen und bedienen (Mikrofontypen und Anschlussmöglichkeiten) 
  • können Audiodateien bearbeiten und im geforderten Format erstellen 
  • kennen die Vor- und Nachteile von verschiedenen Audioformaten

 

  • erlernen grundlegende Funktionsweisen einer Videokamera und was bei der Erstellung von ‚Bewegtbild´ zu beachten ist 
  • können Bildschirmaufnahmen erstellen 
  • können Videosequenzen mit Hilfe von entsprechender Software schneiden und animierte Elemente (Grafik,Text) hinzufügen 

 

  • können einen Lehrfilm erstellen und haben dies praktisch unter Beweis gestellt

 

Trainer:

Roland Mikosch

Umfang:

12 AE (+ 4 AE optional für ein Filmprojekt)

Bestandteile:

Como Kurs + Treffen

Die Veranstaltungen sind für Studierende der Universität Paderborn kostenfrei. Für die Veranstaltungen sind Arbeitseinheiten (AE) auf das  "E-SHK oder das E-Tutor*innen-Zertifikat der Universität Paderborn” anrechenbar. Teilnehmer*innen an den beiden Programmen erhalten bevorzugt Schulungsplätze.

Technische Voraussetzung: Für die Online-Sitzungen benötigst du einen Rechner mit Kamera und Mikrofon (idealerweise ein Headset). Teste bitte vorab deine Kamera- und Mikrofonfunktionen.

E-SHK / E-Tutoren

Melde dich gleich zur modularen Schulung an und starte mit dem Programm. Einfach per Mail an: iris.neiske(at)upb(dot)de

Ansprechpartnerin

Iris Neiske

Higher Education Development Office

E-Learning and Learning Technologies; Workshops and Advice, especially about digital and blended learning

Iris Neiske
Phone:
+49 5251 60-4322
Office:
E5.133

Office hours:

nach Vereinbarung
sowohl vor Ort als auch Online mit Adobe Connect

Das E-Tutoren Projekt wurde in der Reihe mein Projekt an der UPB vorgestellt. Im Video wird das Konzept dahinter vorgestellt.

The University for the Information Society