Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Showtraining der Uni Baskets Paderborn vor der offiziellen Begrüßung der Erstsemester in der Maspernhalle. Show image information
Akrobatik zur Einstimmung durch die Cheerleader des Paderborn Hornets Lacrosse e. V. Show image information
Zum Wintersemester 2018/19 werden an der Universität Paderborn 3.793 neue Studierende begrüßt. Show image information
Auch außergewöhnliche Sportarten gibt es beim Hochschulsport Paderborn. Hier: Realistischer Schwertkampf. Show image information
Mit der Vorlesungszeit beginnt für viele Studierende der Unialltag – die Erstsemester starten in einen neuen Lebensabschnitt. Show image information
Die Universität wünscht allen Studierenden einen erfolgreichen Start in das Wintersemester 2018/19. Show image information

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Showtraining der Uni Baskets Paderborn vor der offiziellen Begrüßung der Erstsemester in der Maspernhalle.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Akrobatik zur Einstimmung durch die Cheerleader des Paderborn Hornets Lacrosse e. V.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Zum Wintersemester 2018/19 werden an der Universität Paderborn 3.793 neue Studierende begrüßt.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Auch außergewöhnliche Sportarten gibt es beim Hochschulsport Paderborn. Hier: Realistischer Schwertkampf.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Mit der Vorlesungszeit beginnt für viele Studierende der Unialltag – die Erstsemester starten in einen neuen Lebensabschnitt.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Begrüßung der Erstsemester zum Wintersemester 2018/19

Die Universität wünscht allen Studierenden einen erfolgreichen Start in das Wintersemester 2018/19.

Photo: Universität Paderborn, Johannes Pauly

Monday, 27.11.2017 | 16.15 - 17.45 Uhr | Hörsaal G

„Deutsche Literatur der Gegenwart“: Lesung mit Angela Winkler (Bretagne/Berlin) und Werner Fritsch (Berlin/Hendelmühle)

Das Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn bietet im Wintersemester 2017/2018 wieder eine Reihe von Schriftstellerlesungen und -vorträgen an, zu denen die Studierenden sowie alle an Literatur Interessierten aus Hochschule, Stadt und Region herzlich eingeladen sind. Die Lesungsreihe findet jeweils montags, 16.15 bis 17.45 Uhr, im Hörsaal G auf dem Unicampus statt. Der Eintritt ist frei.

Am 27. November lesen die Schauspielerin Angela Winkler und der Schriftsteller und Regisseur Werner Fritsch aus dessen dramatischem Werk „Nofretete“ (2016).

Der 1960 in Waldsassen/Oberpfalz geborene Fritsch studierte Philosophie und Ethnologie. Er trat als Aktions- und Performancekünstler in Erscheinung. Das Mitglied des PEN-Zentrums ist als Schriftsteller und Regisseur tätig. Zu seinen wichtigsten Werken gehören die Stücke „Aller Seelen“ (2000), „Nico. Sphinx aus Eis“ (2004), „Das Rad des Glücks“ (2005) und „Enigma Emmy Göring“ (2007) sowie die Frankfurter Poetikvorlesungen „Die Alchemie der Utopie“ (2009). Die Filme „Chroma Faust Passion“ (2000) und „Ich wie ein Vogel“ (2008) oblagen seiner Verantwortung als Regisseur. Seit längerer Zeit arbeitet Fritsch an dem auf acht Teile angelegten „Filmgedicht“ „Faust Sonnengesang“ (2011ff.). Fritsch wurde zuletzt mit dem Grand Prix Nova in Gold (für das Hörgedicht „Faust Sonnengesang I“, 2013), der Ehrengabe der Deutschen Schiller-Stiftung (2014) und dem Kulturpreis Bayern (2016) geehrt.

Angela Winkler, geboren 1944 in Templin (Uckermark), ist in Templin und Erlangen aufgewachsen. Winkler nahm Schauspielunterricht, hatte 1967 ihr erstes Theaterengagement in Kassel und hatte 1969 mit der Hauptrolle in „Jagdszenen aus Niederbayern“ ihren Durchbruch. Gewürdigt wurde Winkler u. a. als „Schauspielerin des Jahres“ der Zeitschrift „Theater heute“ (1999), mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring (2000) und mit der Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fernsehen in der Kategorie Schauspielerin Nebenrolle“ für „Das Gewinnerlos“ (2015).

Am 4. Dezember wird Markus Orths die 36. Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller eröffnen. Er liest aus seinem Roman „Max“, die Gastdozentur endet mit einem fünften Termin am 15.1.2018 (Weiteres folgt in einer gesonderten Mitteilung).

Am 22. Januar schließt Ann Cotten mit einer Lesung aus ihren neuesten Werken die Lesungsreihe „Deutsche Literatur der Gegenwart“ ab. Die Schriftstellerin und Übersetzerin wurde 1982 in Iowa geboren, wuchs in Wien auf und lebt heute in Berlin. Sie studierte Germanistik und trat auf Poetry Slams auf, außerdem ist sie Mitveranstalterin der Wissenschaftsreihe „Verschwörung und Verwechslung“ sowie Mitglied der Gruppe „The Rotten Kinck Schow“. Neben dem Versepos „Verbannt!“ (2016) veröffentlichte Cotten zuletzt die lyrischen Werke „Florida-Räume“ (2010) und „Hauptwerk.Softsoftporn“ (2013), den Prosaband „Der schaudernde Fächer“ (2013) und das Sammelwerk „Jikiketsugaki Tsurzuregusa“ (2017). Cotten erhielt einige Preise, darunter der Adalbert-von-Chamisso-Preis (2014), der Klopstock-Preis des Landes Sachsen-Anhalt (2015) und der Hugo-Ball-Preis (2017).

The University for the Information Society