Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English

...
Germanistische Sprachwissenschaft (Master Kultur und Gesellschaft)
Master of Arts (M.A.)

Die Bereiche des Instituts | Foto: Yvonne Ruhose

Germanistische Sprachwissenschaft (Master Kultur und Gesellschaft) - Master of Arts (M.A.)

Details
Anlauf- und Beratungsstellen
Regelstudienzeit4 Semester
Studienstart zum Sommer- und Wintersemester*
ECTS 120
SpracheGerman
StudienplatzvergabeFree Admission

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss des Zwei-Fach-Bachelorstudiengangs der Universität Paderborn mit dem Fach Germanistische Sprachwissenschaft oder ein vergleichbarer Studienabschluss, der nachfolgende Kompetenzen beinhaltet:

  • Grundlagen der deskriptiven Linguistik kennen und anwenden,
  • Grundlagen der funktional-pragmatischen Sprachbetrachtung kennen und anwenden,
  • Grundlagen der dynamischen Sprachbetrachtung kennen und anwenden,
  • Theorien und Paradigmen der synchronen und diachronen Linguistik kennen und reflektieren sowie Methoden aus diesen Disziplinen anwenden,
  • Grundlagen und Prinzipien der linguistischen Hypothesenbildung kennen, reflektieren und anwenden.

Die Prüfung der Zugangsvoraussetzungen erfolgt durch den Prüfungsausschuss. Bei Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung (siehe Anlauf- und Beratungsstellen).

Im Rahmen des Masterstudiengangs „Kultur und Gesellschaft“ werden zwei Anteilsfächer studiert. Bei der Bewerbung sind daher zwei Fächer anzugeben. Alle Anteilsfächer sind unter dem Punkt "Studieninhalte" aufgelistet.

Studieninhalte

Im Rahmen des interdisziplinären Masterstudiengangs „Kultur und Gesellschaft“ sind zwei Fächer in gleichgewichtigem Umfang von jeweils 45 LP zu studieren. Des Weiteren entfallen für die Abschlussphase 21 LP, davon 18 LP für die Masterarbeit sowie 3 LP für deren mündliche Verteidigung. Hinzu kommt in dem Fach, in dem die Masterarbeit angefertigt wird, ein Profilierungsmodul, das im Umfang von 9 LP zu studieren ist. Insgesamt sind somit 120 LP zu erreichen.

Module im Fach Germanistische Sprachwissenschaft:

  • Modul 1 Sprachliche Strukturen I
  • Modul 2 Sprachliche Strukturen II
  • Modul 3 Sprachliche Heterogenität
  • Modul 4 Sprachlich-kulturelle Praktiken

Weitere Informationen:
Studiengangsbeschreibung
Institut/Department

Das Fach Germanistische Sprachwissenschaft kann mit allen anderen beteiligten Fächern kombiniert werden:

Deutschsprachige Literaturen
Digital Humanities
Englische Sprachwissenschaft
Englischsprachige Literatur und Kultur
Erziehungswissenschaft
Geschichte
Geschlechterstudien/Gender Studies
Kulturen der europäischen Vormoderne
Management
Medienwissenschaften
Musikwissenschaft
Philosophie
Romanistik/Französisch
Romanistik/Spanisch
Soziologie: „Gesellschaftliche Transformationen und Kulturtechniken“
Theologien im Dialog

Auslandsstudium

Das Institut für Germanistik und vergleichende Literaturwissenschaft unterhält Partnerschaften mit verschiedenen ausländischen Universitäten, u.a. in Frankreich, Türkei, Ungarn, Griechenland, Italien und Österreich. Im Rahmen dieser Kooperationen sind Studienaufenthalte im Ausland möglich.

Weitere Informationen:
Institutsseite zu Auslandskontakten
International Office

Tätigkeitsfelder

Das Studium des Teilstudiengangs Germanistische Sprachwissenschaft zeigt Perspektiven einer weitergehenden, wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Sprache auf und bereitet so auf eine wissenschaftliche Karriere, insbesondere die Promotion vor. Das im Studium vermittelte sprachtheoretische und -analytische Wissen kann darüber hinaus gewinnbringend in verschiedene außeruniversitäre Berufsfelder eingebracht werden. Es qualifiziert für Berufsfelder, in denen entwickelte sprachreflexive Kompetenzen sowie Text- und Kommunikationsfähigkeiten verlangt sind, wie es im Bereich des modernen Verlags- und Zeitungswesens, im Bereich der elektronischen Medien und der Öffentlichkeitsarbeit, besonders in und für kulturelle Institutionen der Fall ist. Aufgrund der zentralen Rolle, die Sprache in ihren Erscheinungsformen und Funktionen auch in anderen Teilstudiengängen spielt, ist die Germanistische Sprachwissenschaft zudem ein wichtiges Kombinationsfach, so dass sich wichtige theoretische und methodische Anschluss- und Transfermöglichkeiten ergeben.

Weitere Informationen:
Karriereportal des Career Service
BERUFENET der Agentur für Arbeit
Internetseite abi der Agentur für Arbeit


* eine Aufnahme zum Wintersemester wird empfohlen. Wenn ein Studienbeginn im Sommersemester geplant ist, bitte vorab den Studienverlauf mit der Fachstudienberatung besprechen.

Allgemeine Studienberatung

Fachstudienberatung

Studierendenvertretung

Bewerbung / Einschreibung

Prüfungsangelegenheiten

Praktikumskoordination

Passt das zu mir?

Anforderungen - Irrtümer - Besonderheiten

Gewinnspiel vom 05.06.-31-07.:
Erwartungscheck durchführen und Feedback geben

Online-Bewerbungen für einen Studienplatz zum Wintersemester 2019/20 sind ab Juni 2019 möglich.

Informationen für internationale Bewerber/innen 
Information for international applicants  
 

The University for the Information Society