Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Show image information

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

Mit neuem Alten gegen Massenkonsum: Kleidertauschparty „#RethinkFashion“ am 30. Oktober in der KleppArt

In den Kleiderschränken vieler Deutscher dominiert heute nicht Qualität, sondern Quantität. Die Modeindustrie gibt dabei den Takt vor: buy and throw away. Dass Konsum auch anders geht, zeigen Bewegungen und Konzepte wie „Slow Fashion“ oder „Zero Waste“, die der Gesellschaft einen bewussten und nachhaltigen Konsum vermitteln möchten. Auch Studierende der Universität Paderborn möchten sich mit einer Initiative für mehr Nachhaltigkeit in der Modebranche einsetzen. Am Mittwoch, 30. Oktober, veranstalten sie in der „KleppArt – Räume für Textiles und Kultur der Universität Paderborn“ von 18 bis 21 Uhr eine Kleidertauschparty. Interessierte können hier gebrauchte, aber gut erhaltene Kleidungsstücke erwerben und sich über nachhaltige Mode informieren.

Sammlung gebrauchter Kleidung am 17., 22. und 23. Oktober in der Universität

Vor dem Event können eigene gebrauchte und gut erhaltene Kleidungsstücke in der Universität abgegeben werden: Am 17. und 23. Oktober im Bibo-Foyer am „RethinkFashion“-Stand und am 22. Oktober im Kunst-Silo, Raum 4.103 – jeweils von 13 bis 15 Uhr. Für jedes abgegebene Kleidungsstück gibt es eine Wertmarke. Damit können während der Kleidertauschparty interessante Kleidungsstücke anprobiert und erworben werden.

Weitere Informationen zur KleppArt:

www.kleppart.de

www.facebook.com/kleppartpaderborn

www.instagram.de/kleppart

The University for the Information Society