Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung Wirtschaftswissenschaften

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften erinnert an ihren Statistikforscher Prof. Dr. Heinz-J. Skala

Die Universität Paderborn und die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften trauern um Prof. Dr. Heinz-J. Skala, der im Alter von 76 Jahren am 24. Mai gestorben ist.

Der studierte Diplom-Kaufmann und Doktor der Handelswissenschaften Heinz-J. Skala wurde 1974 zum Wintersemester als ordentlicher Professor an den damaligen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der zwei Jahre zuvor gegründeten Gesamthochschule (GH) und späteren Universität Paderborn berufen.

1942 in Österreich in Wien geboren, arbeitete Heinz-J. Skala zunächst von 1961 bis 1966 nach seinem Examen bei den Wiener Schwachstromwerken in der Abteilung Nachrichtenübertragung.

An der Hochschule für Welthandel in Wien war er am Institut für Statistik und Mathematik von 1967 bis 1968 als Wissenschaftlicher Angestellter und von 1968 bis 1970 als wissenschaftlicher Assistent und Lehrbeauftragter tätig. Während dieser Zeit erfolgte 1968 die Promotion zum Dr. rer. pol. im Bereich Handelswissenschaften.

Von 1970 bis 1974 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Ökonometrie an der Universität Heidelberg, wo er 1973 die Habilitation und die Venia Legendi für Statistik und Ökonometrie erlangte.

Seit 1974 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2002 befasste sich Prof. Dr. Heinz-J. Skala an der  Universität-Gesamthochschule Paderborn in den Wirtschaftswissenschaften im Rahmen seiner Professur mit Statistik, Ökonometrie und Entscheidungstheorie.

„Seine interdisziplinären und internationalen Forschungstätigkeiten trugen schon damals zum wissenschaftlichen Renommee unserer jungen Hochschule bei. Darauf sind wir besonders stolz und auch dankbar für das Engagement unseres Kollegen Heinz-J. Skala“, würdigt die Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane, das Wirken von Professor Skala.

So war Heinz-J. Skala u. a. Mitglied in Editorial Boards sowie Gutachter verschiedener internationaler Fachzeitschriften wie „Mathware“, „International Journal of Uncertainty, Fuzziness and Knowledge-Based Systems” und „Theory and Decision“. Darüber hinaus engagierte er sich als Mitglied im Scientific Board der internationalen Konferenz von „Foundations and Applications of Utility, Risk and Decision Theory” sowie als Mitglied im Herausgebergremium von „Theory and Decision” und von „Systems Theory, Knowledge Engineering and Problem Solving”. Er war Herausgeber der Buchreihe „Theory and Decision Library – Series B: Mathematical and Statistical Methods”.

Die internationale wissenschaftliche Vernetzung pflegte Skala auch durch Gastaufenthalte, u. a. in den USA an der University of California und der San Francisco State University, in Kanada an der University of British Columbia oder in Australien an der University of Auckland.

In Paderborn veranstaltete Heinz-J. Skala 1988 zusammen mit seinen damaligen Paderborner Kollegen Prof. Dr. Benno Fuchssteiner (Mathematik) und Prof. Dr. Thomas Lengauer (Informatik) das 13. Symposium on Operations Research.

Zusammen mit Prof. Dr. Paul Harff und Prof. Dr. Manfred Kraft oblag seiner Arbeitsgruppe in den Paderborner Wirtschaftswissenschaften die Ausbildung in Statistik, Entscheidungstheorie und Ökonometrie für die Studierenden der wirtschaftswissenschaftlichen Fächer Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen und Lehrämter.

Detailliert aufgelistet sind seine wissenschaftlichen Aktivitäten in den Hochschulpublikationen in der Paderborner Universitätsbibliothek in den digitalen Sammlungen zu finden.

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften behält ihren Kollegen Prof. Dr. Heinz-J. Skala in dankbarer Erinnerung. Seiner Familie gelten die aufrichtige Anteilnahme und das Mitgefühl von Universität und Fakultät.

Text: Ulrike Kropf

Internetlinks zur Traueranzeige:
https://www.nw-trauer.de/traueranzeige/heinz-j-skala
https://www.wb-trauer.de/todesanzeige/heinz-j-skala

The University for the Information Society