Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Paderborner Universitätsreden Nr. 151: „Brexit: Von einer urbritischen Malaise. Versuch einer kulturhistorischen Einordnung“

Die 151. Ausgabe der Paderborner Universitätsreden (PUR) ist erschienen und setzt damit die überregional bekannte Traditionsreihe fort. Am 13. Dezember 2018 hielt Christoph Ehland, seit April 2009 Professor für Englische Literatur- und Kulturgeschichte an der Universität Paderborn, im Rahmen der Paderborner Europa-Vorlesungen einen Vortrag, in dem er sich aus kulturwissenschaftlicher Sicht mit den Hintergründen und Verwerfungen der britischen Entscheidung zum EU-Austritt auseinandersetzte.

In seinem Vortrag ging Ehland unter anderem auf die britische „Euro-Angst“ und die Europäische Einigung sowie die Inselmentalität ein und gab zum Ende einen Ausblick auf den Brexit und das deutsch-britische Verhältnis. Das Heft ist kostenlos erhältlich: Universität Paderborn, Stabsstelle Presse und Kommunikation, Tel.: 05251-60-2553, oder: presse(at)zv.upb(dot)de. Seit 1984 gibt der Paderborner Amerikanist und Initiator der Reihe, Prof. em. Dr. Dr. h. c. mult. Peter Freese, die Paderborner Universitätsreden heraus. Die Hefte erscheinen vier bis sechs Mal im Jahr.

Contact

Christoph Ehland

Prof. Dr. Christoph Ehland

Anglistik: Literatur- und Kulturwissenschaft - Bereich Prof. Ehland

To contact page

The University for the Information Society