Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Snow on campus. Show image information

Snow on campus.

Photo: Paderborn University, Johannes Pauly

| Pressemitteilung

Universität Paderborn: „Libori Summer School“ geht in die zweite Runde

Nach einer erfolgreichen ersten Libori Summer School im vergangenen Jahr werden zur diesjährigen Libori Summer School, die während der Libori Woche vom 29. Juli bis zum 3. August stattfindet, wieder an die hundert international renommierte Wissenschaftler und Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet. Ausgerichtet werden die fünf parallellaufenden Seminare vom Projekt „Center History of Women Philosophers and Scientists“ (HWPS) unter Leitung von Prof. Dr. Ruth Hagengruber an der Universität Paderborn. Ziel des vom Wissenschaftsministerium NRW geförderten Projekts ist es, die Leistungen von Philosophinnen und Wissenschaftlerinnen in der Geschichte der Philosophie sichtbar zu machen. Weitere Informationen finden sich unter https://historyofwomenphilosophers.org/.

Die Libori Summer School, bei der die Teilnehmer die ertragreiche Geschichte der Philosophinnen und Wissenschaftlerinnen erforschen und die Ergebnisse diskutieren, ist elementarer Bestandteil des Vorhabens, das sich seit seiner Gründung im Jahr 2016 als international anerkanntes Projekt hervorgetan hat. Als Lehrende konnte u. a. auch die deutsche Fernsehjournalistin Maria von Welser gewonnen werden. Auch die Bewerbungen der Teilnehmer spiegeln die inhaltliche und thematische Vielfalt wider, die aus den USA, Kanada, England, Frankreich, Norwegen, Österreich, Italien, Belgien, den Niederlanden, Portugal, Griechenland, Israel, der Türkei, der Ukraine, Tschechien, Russland, Serbien, Kroatien, Bulgarien, Thailand, Sri Lanka, den Philippinen und den Vereinigten Arabischen Emiraten kommen.

Interessierte konnten nicht nur zwischen englischsprachigen Seminaren zur Universalgelehrten Émilie Du Châtelet, zu Frauen auf der Flucht, zu den frühen Phänomenologinnen, zu Frauen im Kommunismus und zu US-amerikanischen Philosophinnen des 19. Jahrhunderts wählen, sondern sich auch um einen Platz in der Meisterklasse von Prof. Dr. Elizabeth Minnich, der ehemaligen Assistentin von Hannah Arendt, bewerben. Die Meisterklasse „Hannah Arendt Today: The Evil of Banality“ findet unmittelbar vor der Libori Summer School, am 27. und 28. Juli im Technologiepark 21 statt (https://historyofwomenphilosophers.org/event/hannah-arendt-today-the-evil-of-banality/).

Prof. Dr. Elizabeth Minnich wird ebenfalls mit einem Vortrag über Hannah Arendt die Libori Summer School am Sonntag, 29. Juli, um 19 Uhr im DeelenHaus, Krämerstraße 8-10, eröffnen.

Von Montag, 30. Juli, bis Freitag, 3. August, finden die öffentlichen, einführenden Morgenvorträge der Lehrenden im Raum L1.202 der Universität Paderborn statt. Interessierte sind herzlich zu den Morgenvorträgen eingeladen.

Informationen zur Libori Summer School 2018: https://historyofwomenphilosophers.org/libori-summer-school-2018/

The University for the Information Society