Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“. Show image information
Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer. Show image information
Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“ Show image information
Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag. Show image information
Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk. Show image information

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Bewerbungen bis 12. März für das SommerCamp der Physik an der Universität Paderborn – Studien- und Berufsalltag eines Physikers live erleben

Vom 16. bis 19. Juli findet das vierte SommerCamp des Departments Physik der Universität Paderborn statt. Ein Jahr vor ihrem Abitur stehende Schülerinnen und Schüler können sich noch bis zum 12. März um einen Platz bewerben. Infos und Bewerbungsformular unter www.sommercamp-physik.de.

Maximal 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbringen vier Tage auf dem Campus der Universität und tauchen in den typischen Alltag eines Studierenden ein. Das Programm des SommerCamps rückt den Einblick in das Studium und die Berufsperspektiven in den Mittelpunkt. So hören die Teilnehmer ihre erste Physik-Vorlesung und lernen, wie der Unterrichtsstoff in einer Lerngruppe nachbereitet wird. Sie beschäftigen sich mit physikalischen Fragestellungen und lernen Professorinnen und Professoren sowie Dozentinnen und Dozenten kennen, die Fragen zum Studium und zu den Berufsaussichten beantworten. Die SommerCamp-Teilnehmer wohnen als Gruppe in der Jugendherberge, treffen andere Studierende und erkunden Campus und Stadt.

Eine Laborralley führt z. B. über den Campus und in Physiklabore. Dort lernen die Teilnehmer Physikerinnen und Physiker sowie ihre Arbeitsgebiete kennen. Ein weiteres Highlight ist der Besuch eines typischen Physiker-Arbeitsplatzes in den Forschungslaboren des Technologieunternehmens Infineon in Warstein.

„Ob das SommerCamp interessant, aufschlussreich oder voller Spaß ist? Der Physiker Erwin Schrödinger würde sagen: Solange Du nicht nachschaust, ist es alles gleichzeitig“, sagt Tim Wörmann, Absolvent des SommerCamps 2016 und inzwischen Paderborner Student im zweiten Semester: „Beim SommerCamp haben wir Einblicke in die vielfältige Welt der Physik bekommen und ein Team gebildet, das nun gemeinsam studiert.“
 

Text: Heike Probst

The University for the Information Society