Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren. Show image information
In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert. Show image information
Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen. Show image information
Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden. Show image information
Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren. Show image information

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auf wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen treffen sich Expertinnen und Experten, um gemeinsam über ihre Erkenntnisse zu diskutieren.

Photo: Universität Paderborn, Roland Mikosch

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

In kurzen Vorträgen werden Forschungsergebnisse präsentiert.

Photo: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Selten ist das Publikum fachfremd – aber auch Interdisziplinarität bietet neue Blickwinkel auf aktuelle Forschungsfragen.

Photo: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Offene Diskussionen und Austausch sind zentrale Elemente auf Tagungen, um Wissen zu teilen und Netzwerke zu bilden.

Photo: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

Wissen teilen – Konferenzen und Tagungen an der Universität Paderborn

Auch Studierende, erst am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karrieren, sind auf Fachtagungen willkommen und können so Wissenschaft direkt erfahren.

Photo: Universität Paderborn, Eduard Zakureny

| Pressemitteilung ­­Programmkino Lichtblick e.V.

Studentisches Programmkino Lichtblick zeigt am 19. Dezember zwei Stummfilme: The Unknown (1927) und He Who Gets Slapped (1924)

Das studentische Programmkino Lichtblick setzt seine aktuelle Programmreihe „Hereinspaziert! Zwischen Freaks und Hochglanz“ am kommenden Dienstag, 19. Dezember, mit einem Double Feature fort. Es werden zwei Stummfilme gezeigt, in denen jeweils Lon Chaney die Hauptrolle spielt, einer der ikonischsten und vielseitigsten Stars der Ära: In Tod Brownings „The Unknown“ ist er als kaltblütiger Verbrecher zu sehen, der im Zirkus Unterschlupf findet, in Victor Sjöströms „He Who Gets Slapped“ als gedemütigte, tragische Clownsfigur. Sjöström gilt als einer der einflussreichsten Regisseure der frühen Filmgeschichte und war u. a. ein großes Vorbild für seinen Landsmann Ingmar Bergman.

Als einziger Termin in diesem Semester werden die Filme nicht im Pollux, sondern als 16mm-Kopien im Filmraum E2.122 der Universität Paderborn zu sehen sein (Unkostenbeitrag: 3 €).

Das gesamte Programm und weitere Infos gibt es unter www.lichtblick-kino.de.

„The Unknown” (Tod Browning, 1927) und „He Who Gets Slapped” (Victor Sjöström, 1924)
Dienstag, 19. Dezember
20 Uhr
Universität Paderborn, Raum E2.122

The University for the Information Society