Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Show image information

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Am 30. November Vortrag von Prof. Dr. Christine Freitag zu Konfliktbearbeitungen in den Erziehungswissenschaften

Am Mittwoch, 30. November, hält Prof. Dr. Christine Freitag um 16 Uhr im Hörsaal O2 der Universität Paderborn einen Vortrag zur Perspektive auf den Konflikt in den Erziehungswissenschaften. Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung „Konfliktkultur – Kulturkonflikt. Zwischen Konfrontation und Kommunikation“ statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Unter dem Titel „Konfliktbearbeitung: eine pädagogische Aufgabe?“ wird Freitag die Bedeutung von Konflikten in den Erziehungswissenschaften darlegen. Ausgehend von der pädagogischen Friedens- und Konfliktforschung wird Freitag dabei aufzeigen, welche Theorien und Methoden die Konfliktbearbeitung präventiv oder akut beeinflussen können – insbesondere im Hinblick auf Bildung und Religion und das daraus entstehende Konfliktpotenzial.

Um ein besseres Verständnis für Konfliktsituationen zu erlangen, analysiert die pädagogische Konfliktforschung alle Bereiche, die mit konfliktträchtigen Situationen verbunden sind – Ursachen, Verläufe, Akteure, Perspektiven und auch Lösungen.

Prof. Dr. Christine Freitag studierte die Fächer Englisch und katholische Religionslehre für das Lehramt an Gymnasien und wurde 1994 im Fach Erziehungswissenschaften an der Universität Osnabrück mit einer Arbeit über „Schule und Bildungshilfe in den Konzeptionen katholischer Missionsgesellschaften“ promoviert. Nachdem sie sich 2004 mit der Schrift „Vermittlung – Eine zentrale, aber vernachlässigte Kategorie professionellen Handelns in der internationalen Zusammenarbeit“ an der Universität Osnabrück habilitiert hatte, folgte zunächst eine Professur an der Universität Bremen. Seit 2008 ist Christine Freitag Professorin für Erziehungswissenschaften an der Universität Paderborn und leitet u. a. die Arbeitsgruppe „Historisch-systematische und vergleichende Erziehungswissenschaft“. Zudem ist sie Studiendekanin für die Lehramtsstudiengänge an der Fakultät für Kulturwissenschaften. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt neben der international vergleichenden Schul- und Bildungsforschung auf der pädagogischen Friedens- und Konfliktforschung.

The University for the Information Society