Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Show image information

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

An vier Paderborner Grundschulen startete „LIFE-Jahrgang 2016/17“ dank der Universitätsgesellschaft mit LIFE-Materialbox

Das Family-Literacy-Projekt „LIFE – Lesen in Familie erleben“ des Fachs Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie der Universität Paderborn ist in die vierte Runde gegangen. In Kooperation mit nun vier Paderborner Grundschulen werden Eltern gemeinsam mit ihren Erstklässler- oder Vorschulkindern in nachmittäglichen Veranstaltungen lesebezogene Aktivitäten erproben. Bilderbücher bilden an den Grundschulen Sande, Wewer, Luther und Bonifatius auch weiterhin den Ausgangspunkt für diese Aktivitäten.

Mit Hilfe der großzügigen finanziellen Unterstützung der Universitätsgesellschaft Paderborn e. V. und des Preisgelds vom Deutschen Lesepreis der Stiftung Lesen und der Commerzbank Stiftung für das Projekt konnten alle ersten Schuljahre der beteiligten Schulen und die Kita Lüthenweg nun mit „LIFE-Boxen“ ausgestattet werden. Damit stehen alle in den Veranstaltungen verwendeten Bücher sowie viele Materialien den LIFE-Kindern und ihren Mitschülern nun in ansprechender Aufmachung im Klassenraum zur täglichen Verfügung. „Von den LIFE-Materialboxen versprechen wir uns, dass die Aktivitäten und Themen der Veranstaltungen in die Klassen getragen werden und zu einem Austausch der LIFE-Kinder mit den Mitschülern beitragen“, hofft Projektkoordinator Christian Greiner. Damit soll die durch das Projekt unterstützte leselernbezogene Zusammenarbeit zwischen Kindern, Eltern und Schule weiter intensiviert werden. Ganz nebenbei freuen sich die beteiligten Schulen und Projektmitarbeiter über die Rekordteilnehmerzahl von über 80 angemeldeten Eltern-Kind-Paaren in den Auftaktveranstaltungen.

Informationen zum Projekt: http://go.upb.de/life

The University for the Information Society