Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Der Campus im Frühling. Show image information

Der Campus im Frühling.

Photo: Universität Paderborn, Kamil Glabica.

| Pressemitteilung

Universitätsbibliothek Paderborn profiliert sich erneut im bundesweiten Bibliotheksvergleich – Unter den Top Ten der besten Bibliotheken: „In Nordrhein-Westfalen die Nr. 1“

Bibliothek war 100 Stunden pro Woche an 344 Tagen des Jahres geöffnet – Seit Juni 2007 Öffnungszeiten bei 107 Stunden

Die Bibliothek der Universität Paderborn hat im diesjährigen Leistungsvergleich deutschlandweit den achten Platz in der Gruppe der so genannten „einschichtigen Universitäts­bibliotheken“ und unter den teilnehmenden nordrhein-westfälischen Universitätsbibliotheken die beste Platzierung erreicht. Die Universitätsbibliothek (UB) und weitere 75 Hochschulbibliotheken wollten wissen, wie sich Bibliotheken als Informationsvermittler, Partner für Wissenschaft, Lehre und Studium sowie als Lern- und Arbeitsorte bewähren. Sie stellten sich deshalb erneut dem Leistungsvergleich im Bibliotheksindex für wissenschaftliche Bibliotheken (BIX – WB), dem bundesweiten Bibliotheksranking des Deutschen Bibliotheksverbandes.

Der Direktor der Universitätsbibliothek, Dr. Dietmar Haubfleisch, hierzu: „Durch den unmittelbaren Leistungsvergleich mit anderen Bibliotheken – dem Benchmarking – können wir unsere eigene Arbeit auf den Prüfstand stellen und herausfinden, wo Qualitätssteigerungen für uns noch möglich sind. Wir freuen uns sehr über unser positives Abschneiden, in dem sich auch die überragende Leistung der hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UB widerspiegelt. Und wir sehen uns in unserem eingeschlagenen Weg starker Kundenorientierung und hoher Innovationsbereitschaft bestätigt.“

Wie in den Vorjahren erreichte die UB erneut in der Kategorie „Entwicklungspotential“, die Auskunft darüber gibt, wie flexibel die Bibliothek sich aktuellen Entwicklungstrends anpassen kann und ob sie ausreichende Potentiale für notwendige Veränderungen bereit halten kann, mit dem 7. Rang einen Spitzenplatz.

Im Bereich „Effizienz“, dem im Alltag eine immer größere Bedeutung zukommt, belegt die UB Paderborn bundesweit einen hervorragenden 7. Platz und im nordrhein-westfälischen Vergleich sogar Platz 1. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die UB sich beim diesjährigen BIX im Bereich „Effizienz“ damit sogar um fünf Positionen bundesweit verbessern. Hier zeigt sich die überdurchschnittlich hohe Mitarbeiterproduktivität der UB Paderborn, die hier den mit Abstand besten Wert für Nordrhein-Westfalen erzielt.

Bei der Frage nach den Ausgaben, die eine Bibliothek für die Bereitstellung von Medien pro Nutzer aufwendet (je niedriger die Ausgaben pro Nutzer ausfallen, desto kosteneffizienter präsentiert sich die Bibliotheksarbeit), zeigt sich die UB Paderborn im bundesweiten Vergleich als die fünfteffizienteste Bibliothek, im nordrhein-westfälischen Vergleich als die „effizienteste Bibliothek“.

Im Bereich „Angebote“ besticht die UB wie in den Vorjahren insbesondere durch zwei Dinge: Mit 100 Stunden Öffnungszeiten pro Woche weist die UB die fünftlängsten Öffnungszeiten der am BIX-WB teilnehmenden Bibliotheken auf. Und mit einem Anteil von 52,8 Prozent ihres Erwerbungsetats investiert die UB in die Erwerbung und Bereitstellung elektronischer Medien und Dienstleistungen mehr als jede andere teilnehmende deutsche Bibliothek.

Auch bezüglich der Bibliotheksbesuche war 2006 für die UB Paderborn ein gutes Jahr: Erneut konnte sie ihre Besucherzahlen deutlich steigern. So suchten über 1,26 Mio. Kunden die UB persönlich auf. Durchschnittlich besuchten 3.500 Kundinnen und Kunden am Tag – an manchen Wochentagen sogar über 5.100 – die UB und nutzten die zahlreichen Serviceangebote wie Information, Medienausleihe und Dokumentlieferung sowie bei der Arbeit vor Ort den Präsenzbestand der UB und die Einzel- und Gruppen­arbeits­plätze. An den hohen Besucher­zahlen lässt sich ablesen, dass die UB Paderborn ein attraktiver Lern- und Arbeitsort mit einem interessanten Literatur- und Fachinformationsangebot ist. Jeder Hochschulangehörige suchte die Bibliothek durchschnittlich mindestens 87 Mal in 2006 auf – und nutzte gleichzeitig das umfangreiche elektronische Angebot.

„Unser gutes Ergebnis ist für uns kein Grund, uns auf dem Erreichten auszuruhen“, so Haubfleisch. „Wir sehen auch unsere Schwachpunkte und werden unsere erreichte Spitzenposition nur erhalten oder sogar ausbauen können, wenn sich dank der Unterstützung der Hochschule die Ressourcensituation in den nächsten Jahren nachhaltig verbessert, unsere vorhandene Raumnot beseitigt und das Angebot an Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen erweitert werden kann“.

Die UB verfügte Ende 2006 über mehr als 1,3 Mio. Medieneinheiten, ca. 1.930 laufende Zeitschriftenabonnements in gedruckter Form und bot darüber hinaus den Zugriff auf ca. 30.000 elektronische Zeitschriftentitel. Mehr als 16.800 Kundinnen und Kunden der UB tätigten über 1,38 Mio. Entleihungen. Die Bibliothek war 100 Stunden pro Woche, an 344 Tagen des Jahres, geöffnet. Seit Juni 2007 sind die Öffnungszeiten auf 107 Stunden pro Woche (samstags und sonntags nun von 9.00 bis 21.00 Uhr) erweitert. Die UB im Web: http://www.ub.uni-paderborn.de/. Alle Ergebnisse und Teilnehmer des BIX 2007: http://www.bix-bibliotheksindex.de/.

The University for the Information Society