Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung des Medizinischen Zentrums für Gesundheit – MZG Westfalen

Studierende der Uni Paderborn haben viel Luft – Expertinnen der Karl-Hansen-Klinik Bad Lippspringe machten „Puste-Test“

Raucher wurden schnell identifiziert. Aber auch Hinweise auf Asthma oder andere Probleme mit der Lunge erhielten die Studierenden der Universität Paderborn beim Aktionstag Lunge.

Das Uni-Projekt mein beneFIT@upb.de hat die Gesundheit der Studierenden im Blick und bietet immer wieder Aktionen zu unterschiedlichen Themen an. Zum Thema Lunge hatte der Organisator Dennis Fergland, Projektmitarbeiter bei mein beneFIT@upb.de, externe Expertinnen hinzugezogen. Annette Kracht und Claudia Reichstein vom Medizinischen Zentrum für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe boten einen „Puste-Test“ an, mit dem ohne viel Aufwand das Lungenvolumen bestimmt werden kann. „Der Test liefert erste Anzeichen für mögliche Schädigungen, die man dann im nächsten Schritt ärztlich diagnostizieren lassen muss“, sagte Annette Kracht.

Den Paderborner Studierenden bescheinigte Claudia Reichstein eine gute Atemleistung: „Im Rahmen unserer kleinen Stichprobe haben wir keine gravierenden Problemfälle aufgedeckt.“ Im Laufe des Jahres sollen noch weitere Gesundheitsaktionen auf dem Uni-Campus folgen.
 

Text/Foto: Heiko Appelbaum, Medizinisches Zentrum für Gesundheit GmbH, MZG-Westfalen

The University for the Information Society