Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung

Vortrag von Heide Schlüpmann (Frankfurt a. M.) am 27. Januar: Kino ist keine Black Box

Die Frankfurter Kinowissenschaftlerin Heide Schlüpmann wird am 27. Januar die Ringvorlesung des Paderborner Graduiertenkollegs „Automatismen“ gestalten: Ihr Vortrag mit dem Titel „Kino ist keine Black Box“ ist Teil des aktuellen Ringvorlesungs-Programms, das sich im Wintersemester 2014/2015 dem Thema „Blackbox“ widmet. Die Veranstaltung beginnt wie gewohnt um 18.15 Uhr und findet im Raum E2.339 statt. Interessierte Zuhörer/innen sind hierzu herzlich willkommen.

Seit Filme zunehmend in Museen und Galerien gezeigt werden, ist die Rede von White Cube und Black Box. Aber das Kino ist keine Camera obscura und schon gar nicht eine Black Box, so Schlüpmanns These. In ihrem Vortrag geht sie der Frage nach, welche Dunkelheiten das Kino enthält und was es mit den es umschließenden Wänden auf sich hat.

Heide Schlüpmann ist emeritierte Professorin für Filmwissenschaft am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sie ist Mitherausgeberin der Zeitschrift »Frauen und Film« und Mitbegründerin der Kinothek Asta Nielsen e. V. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören der frühe Film und das Kino, Film- bzw. Kinotheorie sowie die soziologische, philosophische und politische Auseinandersetzung mit dem Medium Film. 

Das detaillierte Programm der aktuellen Ringvorlesung im Wintersemester 2014/2015 sowie weitere Informationen zum Forschungsprofil des DFG-Graduiertenkollegs „Automatismen – Kulturtechniken zur Reduzierung von Komplexität“: www.upb.de/institute-einrichtungen/gk-automatismen
 

Universität Paderborn
Graduiertenkolleg Automatismen
- Koordination -
Dr. Alena Diedrich
Tel.: +49 (0) 5251 60 3275

The University for the Information Society