Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“. Show image information
Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer. Show image information
Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“ Show image information
Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag. Show image information
Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk. Show image information

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Traditionell veranstaltet das Department Chemie im Dezember die „Weihnachtsvorlesung“.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Besinnlich geht es im Audimax eher wenig zu – dafür aber umso spektakulärer.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Thema der Weihnachtsvorlesung 2018: „Nachts sind alle Katzen grau, ohne Chemie auch tagsüber – Erhellendes zu Licht und Farbe“

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Chemie gibt es nur im Hörsaal und in Laboren? Nein: Dr. Andreas Hoischen zeigt insbesondere auch chemische Prozesse aus dem Alltag.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

Zum Jahreswechsel – die Weihnachtsvorlesung der Chemie

Das Finale: keine Weihnachtsvorlesung ohne das abschließende Feuerwerk.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung Technologietransferstelle Uniconsult

CeBIT 2007 - Universität Paderborn zeigt Innovationen über Sicherheit und neu entwickelte Workflow-Systeme

Auf der diesjährigen CeBIT vom 15. bis 21. März 2007 ist die Universität mit zwei Exponaten auf dem Gemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen in der Halle 9 auf Stand C16 vertreten.

Im Rahmen der weltweit größten Messe zur Darstellung digitaler Lösungen aus der Informations- und Kommunikationstechnik präsentiert das Fachgebiet "Computeranwendungen und Integration in Konstruktion und Planung" (C.I.K.) aktuelle Forschungsprojekte aus den Tätigkeitsbereichen Sicherheit und Industrie. Die Prozess- und Methodenkompetenz aus dem Maschinenbau als Motor innovativer technischer Produkte, kombiniert mit der Informationstechnik, sind die Grundlage für anwendergerechte Lösungen und Systeme auf hohem Qualitätsniveau.

Das C.I.K. entwickelt und realisiert innovative Lösungen auf den Gebieten der Sicherheitsforschung und der industriellen Anwendung. Auf der CeBIT 2007 werden im Bereich Sicherheitsforschung Einsatz- und Ressourcenmanagement sowie mobile Informationsbereitstellung präsentiert. Im industriellen Anwendungsfeld wird ein Service-Informationssystem zur Unterstützung des technischen Service vorgestellt. Infos im Internet: www-cik.uni-paderborn.de.

Das zweite Exponat der Universität präsentiert eine Lösung zum Patentworkflow. Universitäten müssen zunehmend selbst finanzielle Mittel aus ihrem Wissen schöpfen. Patente sind hier eine zentrale Möglichkeit. Bis zur erfolgreichen Verwertung sind viele Personen involviert, die miteinander agieren und umfangreiche Informationen (Dokumente) austauschen. Um die Administration dieser Vorgänge zu vereinfachen, Beteiligte leichter einzubinden sowie Kommunikationswege zu verkürzen, wird der gesamte Vorgang mit einer webbasierten Lösung unterstützt.

Dieses Exponat ist das Ergebnis einer Entwicklung aus einer Kooperation der Kachel GmbH (www.kachel.biz), des C-LAB (www.c-lab.de) sowie der Technologietransferstelle der Universität Paderborn (http://uniconsult.upb.de). Hierbei wurden die ursprünglich auch aus Forschungsarbeiten entstandenen Systeme Ginger (Geschäftsprozessmanagement) sowie VKC (Dokumentenmanagement) eingesetzt und als Patentworkflowsystem für Universitäten realisiert. Infos im Internet: wwwcs.upb.de/cs/ag-engels

Cebit_logo.gif

The University for the Information Society