Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung Fakultät WiWi

Tag der Wirtschaftswissenschaften: Fakultät verabschiedete Absolventinnen und Absolventen

Als gemeinsame Veranstaltung des Paderborner Hochschulkreises e. V. (PHK) und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn wurde am Samstag, 16. November, der Tag der Wirtschaftswissenschaften im voll besetzten Auditorium maximum zelebriert.

Im Mittelpunkt der traditionsreichen Feier standen die Leistungen des letzten Studienjahres, in dem 559 Studienabschlüsse und 19 Promotionen erreicht wurden. Neben den Ehrungen der besten Studienabschlüsse und Promotionen wurden den Absolventinnen und Absolventen die Urkunden vom Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Martin Schneider, überreicht.

Dieser wies in seiner Begrüßungsrede u. a. auf eine Studie hin, nach der Akademiker häufig zufriedener mit ihren Arbeitsbedingungen, der Arbeit selbst und  der Vereinbarkeit von Beruf und Familie seien als Nichtakademiker.

Vizepräsident Prof. Dr. Bernd Frick, der die Anwesenden im Namen des Präsidiums begrüßte, prognostizierte den frisch gebackenen Absolventinnen und Absolventen gute Aussichten auf dem nationalen und insbesondere auf dem internationalen Arbeitsmarkt. Das rasante Wachstum der Universität Paderborn war für ihn Anlass, besonders auf den Neubau des Gebäudes Q hinzuweisen, in dem sich bald nahezu die gesamte Fakultät für Wirtschaftswissenschaften befinden wird.

Einblicke in das Geschäft eines international agierenden Unternehmens gewährte Festredner Frank Stührenberg. Stührenberg, selbst Alumnus der Fakultät, ist Geschäftsführer des Vertriebs beim Unternehmen Phoenix Contact und berichtete über seinen beruflichen Werdegang. Im Vortrag ermutigte er die Absolventen und Absolventinnen außerdem dazu, beruflich „über den Tellerrand“ zu schauen und sich nicht nur bei den Großkonzernen zu bewerben. Er wies auf die Vorteile und Karrieremöglichkeiten bei mittelständischen Familienbetrieben hin, welche erfreulicherweise im Großraum Ostwestfalen-Lippe in beträchtlicher Anzahl vertreten sind.

Die traditionelle studentische Festrede wurde dieses Jahr von Manuela Berger gehalten. Auf gekonnte Art nahm sie die Anwesenden mit auf eine „Reise durch das Studium“, gewährte vielfältige Einblicke in das Leben der Studierenden und sprach den Lehrenden an der Fakultät ihren Dank aus. Sie selbst erreichte ihren Masterabschluss im Studiengang Betriebswirtschaftslehre und ist bereits seit einem halben Jahr erfolgreich in der freien Wirtschaft berufstätig.

Im Anschluss an die offiziellen Feierlichkeiten nutzten viele Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit, an einer Fotoaktion in akademischer Robe, d. h. in Talar und Barett, teilzunehmen. Nach einem Sektempfang bot ihnen die sich anschließende Fakultätsparty bis spät in die Nacht noch ausreichend Gelegenheit, mit Freunden in der Universität zu feiern.

Der Paderborner Hochschulkreis und die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bedanken sich bei allen anwesenden Gästen der Veranstaltung, den Festrednern sowie bei der Band „sometimes five“ und dem langjährig ehrenamtlichen Moderator der Veranstaltung, Dr. Markus Toschläger, für die gelungene Feier.

Weitere Fotos in der Fotogalerie unter: http://wiwi2013.bilderimweb.de/

The University for the Information Society