Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Show image information

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung Lichtblick e.V.

Programmkino Lichtblick e.V. zeigt „SALÒ ODER DIE 120 TAGE VON SODOM“

Nach einer zweiwöchigen Pause geht es am Montag, 09.01.12, um 20.30 Uhr mit dem Skandalfilm „SALÒ ODER DIE 120 TAGE VON SODOM“ weiter in der von Lichtblick e.V. präsentierten Programmreihe „...empört Euch!“.

Kurz vor Ende des zweiten Weltkriegs gründen faschistische Kräfte in Italien die Republik Salò. Sinnliche Freuden, prunkvolle Kostüme, heitere Abendgesellschaften und Musik vertreiben den konservativen Machthabern dort die Zeit. Doch eines Tages schließen Herzog, Bischof, Prälat und Präsident einen teuflischen Pakt. Junge Mädchen und Jungen sollen entführt und in eine entlegene Villa gebracht werden. Die unschuldige Jugend wird in den Händen der faschistisch-konservativen Staatsoberen zur Ware: Missbrauch, Folter, Demütigung und Entmenschlichung dienen ihnen zur Unterhaltung.

Pasolinis düsterer Film ist eines der umstrittensten Werke der Filmgeschichte. Kaum ein Film kann eine so leidenschaftlich geführte Zensurdebatte vorweisen. Seiner Kritik am faschistischen Regime verleiht Pasolini mit der schonungslosen Gleichsetzung moralischer Degeneration und faschistischer Weltanschauung Ausdruck.

The University for the Information Society