Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Mitteilung Institut für Medienwissenschaft

Vortrag von Prof. Dr. Sigrid Schmitz am 19.12.: „Neurotechnologien: Genderkonstruktionen in hybriden Netzwerken“

Im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung „Smart – Autonom – Kreativ? Mensch und Maschine in der Technowissenschaftskultur“ wird Prof. Dr. Sigrid Schmitz am 19.12.2011 ihren Vortrag mit dem Titel „Neurotechnologien: Genderkonstruktionen in hybriden Netzwerken“ halten. Im neurotechnologischen Bereich der Brain-Computer-Interfaces geht es um Kommunikationsunterstützung zwischen dem Gehirn und der Umwelt vermittels der Maschine. Prof. Dr. Sigrid Schmitz wird in ihrem Vortrag Fragen nach häufig verdeckten Geschlechternormierungen im  Feld der neurotechnologischen Entwicklungen nachgehen. Ein Schwerpunkt wird zudem darauf liegen, ob die in der feministischen Theorie postulierten Auflösungen der Geschlechtergrenzen durch TechnoKörper (u. a. Haraway, Barad) durch diese Entwicklungen unterstützt oder konterkariert werden.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr s. t. im Hörsaal L1 (neues Gebäude) und ist offen für Studierende aller Fachrichtungen. Auch interessierte Lehrende sind herzlich eingeladen. Es wird nach dem Vortrag Gelegenheit für eine angeregte Diskussion geben.

Die internationale und interdisziplinäre Ringvorlesung „Smart – Autonom – Kreativ?“ von Prof. Dr. Jutta Weber, Institut für Medienwissenschaft, gibt einen Überblick über aktuelle Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine in unterschiedlichen technowissenschaftlichen Disziplinen. Gleichzeitig reflektiert sie Konzepte des Mensch-Maschine-Verhältnisses aus geistes- und sozialwissenschaftlicher Perspektive. Das gesamte Programm finden Sie unter:

http://groups.uni-paderborn.de/becker/SmartAutonomKreativ_final_web.jpg

Prof. Dr. Sigrid Schmitz ist Biologin und Wissenschaftsforscherin und derzeit Professorin für Gender Studies an der Fakultät für Sozialwissenschaften und wissenschaftliche Leiterin des Referats Genderforschung an der Universität Wien. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Gender, Hirnforschung und Neurotechnologien, transdisziplinäre Körperdiskurse und Embodying, Gender und e-learning sowie feministische Epistemologien.

The University for the Information Society