Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Popkritik im Sputnik am 14. Dezember

Zum zweiten Mal in diesem Jahr werden die geschmacklichen und wissenschaftlichen Messer gewetzt, wenn es wieder heißt: Popkritik im Sputnik. Die „Reden und streiten über Pop“-Veranstaltung macht damit ihren ersten Schritt in Richtung Dauereinrichtung. Aus dem Lehrstab des Studiengangs Populäre Musik und Medien der Universität Paderborn treten Prof. Dr. Michael Ahlers, Prof. Dr. Christoph Jacke, Stefanie Jäger und Uli Lettermann an.

Nachdem die Protagonisten der letzten Popkritik im überfüllten Sputnik die kollegialen Fetzen fliegen ließen, wurde der Reigen der Teilnehmer für die zweite Runde neu gemischt. Ebenfalls neu sind Regelungen hinsichtlich der musikalischen Mitbringsel: Um der Fülle an Köpfen gerecht zu werden und um das Publikum nicht unnötig zu desorientieren, werden die vorgestellten Songs eine Maximaldauer haben sowie aus einer Zeit stammen, in diesem Fall den 1970ern. Wie sich die Dozenten dann in den Spannungsfeldern zwischen Disco, Prog-Rock, (Post-) Punk, Glam und Synthesizern verorten, bleibt abzuwarten. Einlass ist am 14.12.2001 um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Sputnik, Imadstr. 7, Paderborn. 

The University for the Information Society