Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Neues Dekanat leitet Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Für die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn wählten die Mitglieder des neuen Fakultätsrates auf ihrer konstituierenden Sitzung kürzlich das neue Dekanat, das die Fakultät leitet. Neuer Dekan ist Prof. Dr. Martin Schneider, der bereits seit 2008 als Studiendekan tätig war. 2006 übernahm er in Paderborn den Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalwirtschaft im Department Management.

Ganz neu im Dekanat sind Prof. Dr. H.-Hugo Kremer als Studiendekan sowie Prof. Dr. Claus-Jochen Haake als Prodekan für Forschung. H.-Hugo Kremer ist in Paderborn seit 2004 Professor für Wirtschaftspädagogik, insbesondere Mediendidaktik und Weiterbildung im Department Wirtschaftspädagogik. Claus-Jochen Haake ist in Paderborn seit 2009 Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Mikroökonomie im Department Economics. Als Prodekan für IT & Öffentlichkeitsarbeit wurde Prof. Dr. Dennis Kundisch wiedergewählt, der seit zwei Jahren diese Aufgabe wahrnimmt. Dennis Kundisch ist seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls „Information Management & E-Finance“ im Department Wirtschaftsinformatik.

Der neue Dekan Martin Schneider zählt zu den anstehenden Herausforderungen vor allem die Bewältigung der Doppelabiturjahrgänge: „Außerdem soll demnächst für die Fakultät ein neues Gebäude errichtet werden. Darüber hinaus soll weiterhin die vernetzte Forschung verstärkt werden. Wir glauben, dass in den letzten Jahren die Weichen für die Zukunft der Fakultät richtig gestellt worden sind. Das ist auch ein Verdienst von Peter Sloane, der die Fakultät seit 2003 als Dekan leitete.“

The University for the Information Society