Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Viola Roggenkamp liest am 12. Dezember in der Universität aus „Vater und Tochter“

Am 12. Dezember wird die aus einer deutsch-jüdischen Familie stammende und in Hamburg geborene Viola Roggenkamp aus ihrem jüngst erschienenen Roman „Tochter und Vater“ (2011) in der Universität Paderborn lesen. Studierende sowie alle an Literatur Interessierten aus Hochschule, Stadt und Region sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet von 16.15 bis 17.45 Uhr im Hörsaal G statt. Der Eintritt ist frei.

Viola Roggenkamp hat bereits eine Reihe von Werken veröffentlicht, so etwa die Romane „Familienleben“ (2004) und „Die Frau im Turm“ (2009) sowie die Essays „Tu mir eine Liebe. Meine Mamme. Jüdische Männer und Frauen in Deutschland sprechen von ihrer Mutter“ (2005) und „Glückel von Hamlen und Bertha Pappenheim“ (2005), das erzählende Sachbuch „Frau ohne Kind. Gespräche und Geschichten einer Tafelrunde“ (2005) und die „Biographie Erika Mann – eine jüdische Tochter. Über Erlesenes und Verleugnetes in der Frauengenealogie der Familie Mann-Pringsheim“ (2005).

The University for the Information Society