Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Show image information

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Kubanische Sonne strahlt an der Universität Paderborn – Abel Morejón Galá gestaltete Wandbild zusammen mit 14 Studierenden

Es war kalt auf dem Campus der Universität Paderborn, als am gestrigen Mittwoch das Wandbild des kubanischen Künstlers Abel Morejón Galá (40) eingeweiht wurde. Zusammen mit 14 Studierenden gestaltete er auf Einladung der Fakultät für Kulturwissenschaft in den letzten Wochen ein 81 Quadratmeter großes Wandbild, das Motive seiner kubanischen Heimat und des Paderborner Landes aufgreift.

Einträchtig vereint zeigen sich der Paderborner Dom, das Rad eines Pfaus und vier Windräder zusammen mit kubanischen Feldern, Bäumen und Blüten. Dazu eine Mischung aus einem Riesen- und einem Wasserrad und am blauen Himmel Wolken in Form des bekannten Drei-Hasen-Fensters. Umrahmt wird das Bild von einer Bücherwand und einem stilisierten Computer, um zwei inhaltliche Schwerpunkte der Hochschule abzubilden. Verbunden werden die Landschaftsteile durch strahlend blaues Wasser, das laut Organisatorin Ariane Temme, Uni-Studentin, die Pader und kubanische Wasserfälle symbolisiert.

Das Wandbild, dessen Farbe von der Maler Einkauf eG Paderborn zur Verfügung gestellt wurde, befindet sich in der Nähe des Audimax an einer Außenwand des Gebäudes E. Diese wurde mit einer Wärmeverbundfassade versehen, um einen geeigneten Maluntergrund zu schaffen. Entstanden ist das Wandbild innerhalb von drei Wochenenden, wobei das erste der Themenfindung und der Gestaltung von drei Vor-Entwürfen diente. Die vom Künstler erstellte endgültige Fassung wurde anschließend auf die 8,45 Meter hohe Wand übertragen und mit Farben ausgemalt.

Zufrieden zeigte sich bei der Einweihung Uni-Kanzler Jürgen Plato, der ankündigte, dass dieser „wirkliche Augenschmaus“ nicht das einzige Wandbild des Künstlers an der Paderborner Hochschule bleiben solle. Auch der Künstler selbst, der schon mehrfach mit Schulen zusammengearbeitet hatte, zeigte sich erfreut über seine erste Zusammenarbeit mit Studierenden. Sie habe ihm sehr viel Freude gemacht. Er hoffe, dass das Wandbild auf Dauer erhalten bleibe; nur dann könne es Menschen lange erfreuen.

Abel Morejón Galá absolvierte seine Ausbildung an der Kunstakademie in Pinar del Río auf Kuba, wo er auch geboren wurde und aufwuchs, sowie an der Nationalen Kunsthochschule Havannas. Seit 1996 ist er Mitglied der Nationalen Union der Schriftsteller und Künstler Kubas (UNEAC). Seit 1997 unterrichtet Galá an der Berufsakademie für Plastische Künste Anatomisches Zeichnen.

Abel Morejón Galá gestaltete bereits in den Jahren 2000 und 2002 zwei Wandbilder am Paderborner Reismann-Gymnasium und 2003 und 2005 zwei Wandbilder am Flughafen Paderborn-Lippstadt. Zuletzt gestaltete er im Oktober 2010 zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Elsen ein Wandbild an der neuen Busstation am Hauptbahnhof Paderborn.

The University for the Information Society