Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
 Show image information

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Paderborner Forum "Industrie trifft Informatik" beleuchtet am 17.11. Chancen und Risiken des „Cloud Computing“ – Anhand grundlegender Begriffe Orientierung geben

Kaum ein anderes Thema bewegt momentan die „IT-Landschaft“ so stark wie das Thema "Cloud Computing". Das Paderborner Forum "Industrie trifft Informatik" wirft am Mittwoch, 17. November, einen Blick auf die Chancen und Risiken des aktuellen Trends. Ab 18:30 Uhr referieren dazu Juniorprofessor Dr.-Ing. André Brinkmann und Professor Dr. Gregor Engels von der Universität Paderborn in der Fürstenallee 11.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Regionalgruppe OWL der Gesellschaft für Informatik (GI) statt. Sie richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Industrie, Hochschule und Verwaltung. Cloud Computing ist eine neue Technologie, die Rechenleistung, Plattformen und Applikationen über Datennetze zur Nutzung nach Bedarf zur Verfügung zu stellt.

Dr. Michael Laska vom Paderborner Forum Industrie trifft Informatik: „Die IT-Ressourcen sind dadurch in Zukunft flexibel und praktisch unbegrenzt verfügbar. Zugleich sinken Kapitalbindung und Markteintrittsbarrieren für Neueinführungen. Mit dem Cloud Computing sind eine Reihe neuer Begriffe wie "IaaS", "PaaS" oder "SaaS" verbunden. Deren korrekte Einordnung ist wichtig für das Verständnis und die sinnvolle Nutzung“. Ziel der Veranstaltung ist es, eine Übersicht und Orientierung zu geben. Anhand grundlegender Begriffe und beispielhafter Anwendungen sollen die Zuhörer die Chancen und Risiken des Cloud Computing für ihre eigenen Zwecke einschätzen können. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden per E-Mail an Patrizia Höfer, hoefer(at)upb(dot)de, erbeten.

The University for the Information Society