Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Show image information

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Universität veranstaltet Lesung des Kolumbianers José Guillermo Ánjel am 6.12.2005 um 19.00 Uhr im Medienzentrum Paderborn

Am 6.12.05 veranstalten Studentinnen und Studenten der Übung "Expresión escrita y oral" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Romanistik der Universität Paderborn und dem Künstlerprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) eine Lesung mit dem kolumbianischen Autor José Guillermo Ánjel. Er liest Auszüge aus seinem Buch Mesa de Judíos (deutsch Das meschuggene Jahr). Zur Lesung, die in spanischer und deutscher Sprache stattfindet, ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr im Medienzentrum Paderborn, Am Stadelhof 10. Der Eintritt ist frei.

Schauplatz des Romans von Ánjel ist der jüdische Stadtteil Prado in der kolumbianischen Millionenstadt Medellín. Mit den Augen eines dreizehnjährigen Jungen erleben die Zuhörer die täglichen Glücksmomente und Katastrophen einer zehnköpfigen sephardischen Familie sowie das Wechselspiel von Erwartung und Enttäuschung rund um einen großen Traum: Der Reise nach Jerusalem.

José Guillermo Ánjel stammt aus einer sephardischen Familie. Er wurde 1954 in Medellín geboren und ist Professor für soziale Kommunikation an der "Universidad Pontificia Bolivariana" in Medellín.

The University for the Information Society