Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude. Show image information

Die Universität im Winter mit Blick auf den Turm vom J-Gebäude.

Photo: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Pressemitteilung

Fakultät für Maschinenbau der Universität Paderborn verlieh Ferchau-Förderpreis

André Hagelüken, Mathias Graute, Jenny Auf dem Venne und Stefan Seidel von der Universität Paderborn sind die diesjährigen Preisträger des Ferchau-Förderpreises. Prof. Dr.-Ing. Detmar Zimmer, Dekan der Fakultät für Maschinenbau, Dipl.-Ing. Jens Husemann, Niederlassungsleiter Ferchau-Bielefeld, und Melanie Kubina, Personalreferentin der Bielefelder Ferchau-Niederlassung, zeichneten die Studierenden in einer Feierstunde am 19.11. aus. Die fünf angehenden Ingenieure lösten die diesjährige Aufgabe,  ein zweistufiges Stirnradgetriebe mit vorgeschalteter Fliehkraftkupplung zu konstruieren, als Beste ihres Jahrgangs. Das Team Hagelüken/Graute erhielt für den 1. Platz je 400 €, Jenny Auf dem Venne als Zweitplatzierte konnte sich über 500 € freuen und Stefan Seidel als Drittplatzierter über 250 €.

Der Ferchau-Förderpreis richtet sich an Studierende der Fachrichtungen Maschinenbau sowie Wirtschaftsingenieurswesen und Ingenieurinformatiker Maschinenbau, die im vierten Semester des Grundstudiums stehen. Die Ferchau Engineering GmbH ist mit 3.800 Mitarbeitern an 45 Niederlassungen und Standorten bundesweit Marktführer in Engineering-Dienstleistungen. Kooperationen mit Hochschulen und Auszeichnungen des Engineering-Nachwuchses sind ein wesentlicher Teil der Unternehmenstradition.

The University for the Information Society