Datenbank

INGRID nimmt Graffiti-Foto-Bestände von Behörden, von öffentlichen Einrichtungen, aus Forschungsprojekten und von Privatpersonen in die Datenbank auf. Ältere analoge Bestände werden zuvor nach den Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft digitalisiert.

Die Datenbank soll kontinuierlich erweitert werden. Wer über größere Bestände an Graffiti-Aufnahmen verfügt und sie der wissenschaftlichen Forschung zur Verfügung stellen möchte, kann sich mit INGRID in Verbindung setzen. Mit INGRID ist die dauerhafte wissenschaftliche Nutzung der Fotos gewährleistet.

Aktuell sind 99.962 Graffitis (Stand Juli 2023) für die wissenschaftliche Nutzung zugänglich. Das Login erfolgt über den Benutzernamen ingrid und das Passwort ingrid

Ein Rechercheleitfaden dient als Orientierung für die Nutzung der INGRID-Datenbank.

Hier erhalten Sie nähere Informationen zum Bestand und zur Ontologie der Datenbank.

business-card image

Prof. Dr. Doris Tophinke

Informationssystem Graffiti in Deutschland (Projekt INGRID)

Write email +49 5251 60-2875