Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Change of Perspective. Show image information

Change of Perspective.

Photo: Paderborn University

Monday, 29.11.2021 | 16.15 Uhr | Kleines Theater im Deelenhaus

Deutsche Literatur der Gegenwart: Hans-Ulrich Treichel liest aus „Schöner denn je“

Auch im Wintersemester 2021/2022 bieten das Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft sowie das Zentrum für deutschsprachige Gegenwartsliteratur der Universität Paderborn eine Reihe von literarischen Lesungen mit Gesprächen an. Die Lesungen finden montags ab 16.15 Uhr im Kleinen Theater im Deelenhaus Paderborn statt. Am 29. November liest Hans-Ulrich Treichel aus seinem neuen Roman "Schöner denn je".

Hans-Ulrich Treichel wurde 1952 in Versmold in Westfalen geboren. Er studierte an der FU Berlin Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft und wurde dort 1983 mit einer Arbeit über Wolfgang Koeppen promoviert. 1993 habilitierte er sich mit einer Arbeit über Auslöschungsverfahren in der Literatur und Poetik der Moderne. Von 1995 bis März 2018 lehrte er am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Treichel ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und lebt zurzeit in Berlin und Leipzig.

Der kostenfreie Einlass mit einer begrenzten Teilnehmerzahl (voraussichtlich bis zu 50) erfolgt ab 15.30 Uhr nach aktuellen Hygienebestimmungen und ohne Anmeldung oder Reservierung. Außerdem werden die Lesungen über einen festen Livestream im Videoportal der Universität Paderborn gezeigt sowie später über einen Archiv-Channel ebendort für zwei Wochen online gestellt. Dieses Angebot gilt ausschließlich für Nutzer mit einem gültigen IMT-Account. Zusätzliche Information finden Sie hier: go.upb.de/DeutscheLiteraturGegenwart .

Contact

Stefan Elit

PD Dr. Stefan Elit

Neuere deutsche Literatur

To contact page
Norbert Eke

Prof. Dr. Norbert Eke

Neuere deutsche Literatur

To contact page

The University for the Information Society