Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is partly available in English
...
Linguistik
Bachelor of Arts (B.A.)

Titelbild zum Bachelorstudiengang Linguistik (Foto: Universität Paderborn)

Linguistik - Bachelor of Arts (B.A.)

Details
Anlauf- und Beratungsstellen
Regelstudienzeit6 Semester
Studienstart zum Sommer- und Wintersemester
ECTS 180
SpracheGerman
StudienplatzvergabeFree Admission

Zugangsvoraussetzungen

Schulabschluss

Sprachkenntnisse

Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS)
Die Englischkenntnisse können insbesondere nachgewiesen werden durch Abiturzeugnisse, auf denen das Niveau B2 ausgewiesen ist oder durch Abiturzeugnisse aus NRW, aus denen sich ergibt, dass Englisch als fortgeführte Fremdsprache mindestens am Ende der Qualifikationsphase 1 der gymnasialen Oberstufe mit mindestens ausreichenden Leistungen bzw. 5 Punkten (Grundkurs oder Leistungskurs) abgeschlossen wurde. Ferner können die Englischkenntnisse z.B. durch den TOEFL (internet-based, 87 Punkte), IELTS (5.5), Cambridge ESOL (FCE) oder UNIcert II oder durch ein gleichwertiges Zertifikat nachgewiesen werden. Das vorgelegte Zertifikat darf nicht älter als maximal zwei Jahre sein, gerechnet ab Beginn des Semesters, zu dem die Einschreibung beantragt wird. Der Nachweis der Sprachkenntnisse ist Voraussetzung für die Einschreibung.

Studieninhalte

In der Linguistik setzen wir uns wissenschaftlich mit Sprache und Sprachfähigkeit auseinander. Neben grundlegenden Fragen, wie z.B. Was ist Sprache? Wie werden Laute gebildet? oder Was ist ein Wort? thematisieren wir auch Fragen wie z.B. Wie wird Sprache in der Werbung verwendet? Wie erwerbe ich eine (zweite) Sprache? oder Wie entwickelt sich Sprache im Laufe der Zeit? Wussten Sie z.B. schon, dass das Wort handy im Englischen gar nichts mit Mobiltelefonen zu tun hat? Und dass das Niederdeutsche („Plattdeutsch“) noch vor wenigen Jahrhunderten DIE Sprache in Norddeutschland und sogar darüber hinaus war – auch in schriftlichen Texten? Um Fragen wie diese beantworten zu können, werden bestimmte Methoden und Analyseverfahren verwendet, die Sie im Laufe Ihres Studiums lernen und anwenden. An dem interdisziplinär angelegten Studiengang sind die Institute der Germanistik, Anglistik und Romanistik beteiligt. So haben Sie die Gelegenheit, Seminare zu Phänomenen der deutschen, englischen, französischen und spanischen Sprache zu besuchen. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, ihre Englischkenntnisse zu vertiefen sowie weitere Fremdsprachen zu lernen. Das Studium wird erweitert um Praktika in verschiedenen Berufsfeldern.

Inhaltliche Schwerpunkte entfallen auf die folgenden Themenbereiche:

  • Einführung in die Linguistik
  • Wissenschaftliches Arbeiten, Grundlagen des selbstbestimmen Lernens
  • Berufsfeldorientierung
  • Wort, Satz, Text und Gespräch
  • Sprachpraxis – andere moderne Fremdsprachen
  • Sprachwahrnehmung, Sprachgeschichte

Ist es das richtige?

Sie interessieren sich für Sprache(n) und möchten mehr über die Entwicklung, Struktur und den Gebrauch von Sprache(n) wissen? Sie können logisch denken und arbeiten? Sie können bei vielen Details auch noch das große Ganze erkennen? Sie finden andere Disziplinen spannend, wie z. B. Psychologie oder Soziologie? Sie haben Spaß daran, viel zu lesen und wollen Ihr Wissen mit anderen teilen?

So läuft es ab:

Im Bachelorstudium Linguistik belegen Sie nicht nur Seminare und Vorlesungen zu linguistischen Inhalten. Damit Sie am Anfang besser ins Studium finden, wählen Sie in den sogenannten Orientierungsmodulen (OM) Veranstaltungen zum wissenschaftlichen Arbeiten und zur Berufsfeldorientierung. Zudem haben Sie die Chance, Ihr individuelles Profil zu bilden. Dazu haben Sie im Profilmodul (PM) die Möglichkeit, Veranstaltungen außerhalb Ihres Faches zu wählen. Möchten Sie noch weitere Sprachen kennenlernen oder interessiert Sie der Bereich Mensch und Gesellschaft oder Gender und Diversity? Finden Sie Naturwissenschaften und Technik als Kontrastprogramm spannend? Im Profilmodul haben Sie den Raum, sich auszuprobieren. Es bietet sich auch die Gelegenheit für einen Aufenthalt im Ausland sowie für ein Praktikum. Bei allem gibt es an unserer Uni Personen, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Orientierungstage (O-Phase) vor Beginn des Studiums sollten Sie daher unbedingt mitmachen. Hier erhalten Sie wichtige Infos, um Ihr Studium zu managen und um zu erfahren, wer an der UPB für was zuständig ist. In der O-Phase lernen Sie zudem wichtige neue Menschen kennen: Ihre Kommiliton*innen, denn zusammen macht das Studium noch mehr Spaß und Teamarbeit erleichtert das Vorankommen.

    Erwartungscheck zum Studiengang: Erwartungen prüfen & Irrtümer aufdecken

    Weitere Informationen:
    Studiengangsbeschreibung
    Institut/Department

    Auslandsstudium

    Das Institut für Anglistik und Amerikanistik unterhält Partnerschaften mit verschiedenen ausländischen Universitäten, u.a. in den USA, Großbritannien und Irland. Im Rahmen dieser Kooperationen sind Studienaufenthalte im Ausland möglich.

    Weitere Informationen:
    Institutsseite zu Auslandskontakten
    International Office

    Das gibt es dazu:

    Die Universität Paderborn bietet Ihnen eine Menge mehr, um Dinge zu erlernen, sich auszutauschen und über den Tellerrand zu schauen. Erweitern Sie Ihr Sprachrepertoire durch die Kurse am Zentrum für Sprachlehre und frischen Sie Ihre Office Skills mit den Kursen von DoIT auf. Auch kulturelle Angebote bietet die Universität Paderborn: Ein regelmäßiges Programm an unserer Studiobühne, Slams und Lesungen sind da nur ein paar Beispiele. Einen eigenen Radiosen-der und spezielle mediale Arbeitsplätze zum kreativen Austoben stellt das IMT:Medien. Und natürlich gibt es auch ein umfangreiches Angebot des Hochschulsports. Bei Fragen zum wissenschaftlichen Arbeiten, zur Bewerbung für den Traumjob oder zu Finanzierungsmöglichkeiten Ihres Studiums finden Sie viele Ansprechpartner*innen. Die Gebäude der UPB liegen fast alle auf dem Campus, es gibt grüne Wiesen zum Entspannen und reichlich Angebote, um sich zu stärken: die Mensa Academica und die Mensa Forum, das Grill | Café, die Caféte und das Lädchen, unseren kleinen Campus-Kiosk. Alles ist durch kurze Laufwege gut erreichbar. Auch unsere Bibliothek liegt zentral und ist durch die guten Öffnungszeiten ein toller Ort zum Lernen.

    Tätigkeitsfelder

    Als Linguist*in eignen Sie sich Theorien und Methoden an, mit deren Hilfe Sie eigene Gedanken entwickeln und neue Zusammenhänge herstellen. Außerdem trainieren Sie, überzeugend zu argumentieren, zu recherchieren und eigene Erkenntnisse zu vermitteln – in mündlichen Vorträgen im Seminar genauso wie in schriftlichen Arbeiten. Und genau das ist auch später auf dem Arbeitsmarkt von Ihnen gefragt, ebenso wie Organisationstalent, Selbstdisziplin und Zeitmanagement. Der Arbeitsmarkt für Linguist*innen ist so vielfältig wie das Studium. Als Absolvent*in arbeiten Sie z.B. in Verlagen, Medienagenturen und den Medien, in der Kommunikationsberatung, bei Verbänden und Behörden, aber auch in PR-, Marketing- und Personalabteilungen. All das ist natürlich auch international möglich. Vieles hängt dabei von Ihrem Profil, Ihren Neigungen und Praxiserfahrungen ab. Gerne berät Sie hierzu unser Career Service und spezielle Veranstaltungen zeigen Ihnen Berufsfelder auf.

    Das Studium der Linguistik befähigt dazu, die Strukturen und Funktionen von Sprache allgemein (und einzelner Sprachen) zu beschreiben und zu erklären. Es eröffnet daher folgende Berufsfelder:

    • Diagnose von mono- und bilingualer Sprachentwicklung
    • Diagnose von Sprach- und Sprechstörungen
    • Presse, Medien, Öffentlichkeitsarbeit (Anwendung von Sprache im Marketing, Wissenschaftsjournalismus)
    • Kommunikationsberatung (Sprachoptimierung in internationalen Organisationen, Handel, Banken, Transport und Justiz)
    • Verlags- und Bibliothekswesen (Entwicklung von Wörterbüchern, Grammatiken und Schulbüchern, Technische Dokumentation)
    • Computerlinguistik (Analyse und Anwendung von wissensbasierten Systemen in der computergestützten Übersetzung und der Mensch-Maschine-Kommunikation, maschinelle Spracherkennung)
    • Weiterbildung, Erwachsenenbildung und Personalarbeit (Training mündlicher und schriftlicher Kommunikation, interkulturelles Training, Coaching, Moderation, Alphabetisierungskurse, Sprachunterricht)

    Weitere Informationen:
    Karriereportal des Career Service
    BERUFENET der Agentur für Arbeit
    Internetseite abi der Agentur für Arbeit

    Verwandte Studiengänge

    Mögliche Master-Studiengänge

    The University for the Information Society