Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Unsere Aufkleber im Alumni Paderborn-Design. Wir freuen uns, wenn viele Ehemalige an der UPB "kleben bleiben". (Foto: Universität Paderborn, Alexandra Dickhoff) Bildinformationen anzeigen

Unsere Aufkleber im Alumni Paderborn-Design. Wir freuen uns, wenn viele Ehemalige an der UPB "kleben bleiben". (Foto: Universität Paderborn, Alexandra Dickhoff)

| Alexandra Dickhoff

UPB-Studentin Sina-Marie Rieke erhält den Emeriti-Preis 2020

Wissensdurst und akademische Neugierde, die Lust an Auslandsaufenthalten und hervorragende Studienleistungen – das sind die Kriterien, die unsere Emeriti-Preisträger mitbringen müssen. In diesem Jahr ist besonders das Engagement von Sina-Marie Rieke aufgefallen – sie ist Preisträgerin des Emeriti-Preises 2020. Die 28-Jährige studiert seit dem Sommersemester 2020 im Master of Education „Wirtschaftspädagogik – Lehramt an Berufskollegs“ an der Universität Paderborn. Vom Wintersemester 2020/21 an erhält sie nun das von den ehemaligen Professorinnen und Professoren gestiftete Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich.

Der Lebenslauf von Sina-Marie Rieke ist lang: Nach der Ausbildung zur Industriekauffrau hat sie ein Bachelorstudium an der Fachhochschule Dortmund absolviert und ist mit einem PROMOS-Stipendium des DAAD für ein Semester an die California State University in die USA gereist. Seit dem Sommersemester 2020 studiert sie im Master of Education „Wirtschaftspädagogik – Lehramt an Berufskollegs“ an der Universität Paderborn. Studienbegleitend hat sie nicht nur praktische Erfahrungen während ihrer zahlreichen Praktika in namhaften Unternehmensberatungen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in den Bereichen Strategie- und IT-Beratung gesammelt, sondern hat sich auch an ihrer früheren Uni im Fachschaftsrat für die Belange der Studierenden eingesetzt. Neben der Ersti-Woche wurden da Business-Tage mit Unternehmen organisiert und der Kontakt zwischen Studierenden und Dozent*innen unterstützt. Seit Kurzem hat sie den Fokus ihres Engagements erweitert: Sie gibt vier Kindern einer Flüchtlingsfamilie Nachhilfeunterricht und ist Jugendpatin beim Deutschen Kinderschutzbund, Ortsverband Bielefeld e. V. „Betriebswirtschaftliche Themen fand ich schon immer sehr interessant, die Inhalte haben mich immer überzeugt. Im Laufe der Jahre habe ich aber gemerkt, dass mir die Arbeit mit Menschen wichtiger wird. Mittlerweile sehe ich mich daher in einem anderen beruflichen Umfeld – als Lehrerin an einem Berufskolleg. Dort kann ich viele meiner fachlichen Interessen und Fähigkeiten zum Beispiel im Bereich Digitalisierung und Management einbringen und Schülerinnen und Schülern in ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützen“, erläutert Sina-Marie Rieke.

Prägendes Auslandsstudium in den USA 

Ein Semester hat Sina-Marie Rieke an der Uni im kalifornischen Fullerton verbracht. Neben dem Studium hat sie Kontakte geknüpft und das Land bereist. „Ich habe das Studium und das Studierendenleben dort total genossen. Das ist schon super, wenn man für ein Wochenende einfach mal nach Las Vegas fahren kann. Ein Teil meines Herzens habe ich sicherlich dort gelassen und kann es kaum erwarten, nach Corona meine Koffer zu packen und wieder dort hinzufliegen“, schwärmt sie.  

Ungewöhnliches Corona-Semester zum Start des Masterstudiums 

Für die Uni Paderborn hat sie sich aus praktischen Gründen entschieden: Der UPB-Studiengang Lehramt für Berufskollegs und die Berichte von Freundinnen, die in Paderborn studiert haben, haben sie überzeugt. „Es ist natürlich schade, dass mein Studium durch Corona so anders ist. Der Anfang war auch etwas schwierig, es wird jetzt aber immer besser. Mittlerweile habe ich Kontakte zu Kommilitoninnen und Kommilitonen über WhatsApp-Gruppen – sonst wäre ich untergegangen“, fasst sie schmunzelnd zusammen. Sie ist überzeugt: In der Gemeinschaft studiert sich einfach besser. 

Vielen Dank an die Spender

Der „Emeriti-Preis" setzt sich aus vielen Spenden von ehemaligen Professorinnen und Professoren der Universität Paderborn zusammen und wird in Kooperation mit der Stiftung Studienfonds OWL vergeben. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern noch einmal ganz herzlich für ihr finanzielles Engagement.

Sie möchten das Projekt unterstützen? Hier finden Sie weitere Informationen.

Die Universität der Informationsgesellschaft