Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Doktorhut mal anders: Diese kreative Aufmerksamkeit gab's für einige Absolventinnen der Faktultät EIM auf der letzten Abschlussfeier. (Foto: Universität Paderborn, Alexandra Dickhoff) Bildinformationen anzeigen

Doktorhut mal anders: Diese kreative Aufmerksamkeit gab's für einige Absolventinnen der Faktultät EIM auf der letzten Abschlussfeier. (Foto: Universität Paderborn, Alexandra Dickhoff)

| Julia Pieper

Fünfter Libori-Treff von Alumni Paderborn: Die Universität Paderborn feiert Wiedersehen mit ihren Ehemaligen

Libori mit einem Tag Verspätung – das gab es noch nie. An der Feierlaune der Paderborner hat das aber nichts geändert. Mit dabei waren auch wieder die Ehemaligen der Universität Paderborn. Zwischen Rummel, buntem Treiben auf dem Kamp und den Ständen auf dem Pottmarkt haben sich Alumni und Lehrende am vergangenen Libori-Freitag auf dem Franz-Stock-Platz getroffen. Gemeinsam mit ihren Familien und Freunden und dem Alumni-Verein Paderborn sind sie ins letzte Libori-Wochenende gestartet.

Die lockere Atmosphäre der Kirmes, die Gespräche mit ehemaligen Kommilitonen über die Studienerinnerungen und das sonnige Wetter lockten am Freitagnachmittag rund 60 Ehemalige auf den Franz-Stock-Platz. Weil die Libori-Treffen in den vergangenen Jahren gut angenommen wurden, hatte sich der Alumni-Verein in diesem Jahr überlegt, eine halbe Stunde länger auf dem Franz-Stock-Platz zu bleiben, bevor die Gruppe ins Kirmesgeschehen eintauchte. „Manche Ehemalige sind noch bis zum frühen Abend geblieben“, erzählte die Alumni-Geschäftsführerin Alexandra Dickhoff. „Zwischen den Gesprächen haben sie ganz die Zeit vergessen. Das ist ein gutes Zeichen und freut uns natürlich sehr.“

Alle Fotos vom Libori-Treffen der Ehemaligen als auch Impressionen von der Kirmes finden Sie in der Fotogalerie der Uni Paderborn.

Die Universität der Informationsgesellschaft