Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Doktorhut mal anders: Diese kreative Aufmerksamkeit gab's für einige Absolventinnen der Faktultät EIM auf der letzten Abschlussfeier. (Foto: Universität Paderborn, Alexandra Dickhoff) Bildinformationen anzeigen

Doktorhut mal anders: Diese kreative Aufmerksamkeit gab's für einige Absolventinnen der Faktultät EIM auf der letzten Abschlussfeier. (Foto: Universität Paderborn, Alexandra Dickhoff)

Ein Interview ohne Worte

Der plüschige Kopf bewegt sich auf und ab, Luzi Fair nickt. Ach, an seine Zeit an der Paderborner Hochschule könne sich das Teufelchen noch gut erinnern. Zusammen mit seinen Kommilitonen hat es am Department für Maskottchenausbildung studiert – und mit einem Diplom in Sportperformance und Cheerleading abgeschlossen. Heute arbeitet Luzi Fair als Maskottchen für die Uni Baskets Paderborn und heizt zusammen mit den Fans die Heimspiele in der Maspernhölle ordentlich ein.

Ja okay, Sie haben uns verwischt – da haben wir vielleicht ein bisschen geflunkert. Es gibt gar kein Department für Maskottchenausbildung und ein richtiger Ehemaliger der Uni Paderborn ist Luzi Fair auch nicht. Weil unsere Hochschule aber seit Sommer 2016 Sponsor der Paderborner Basketballmannschaft ist, gehört Luzi doch irgendwie dazu, oder? Ein Interview ohne Worte…

Heute hast du die Begrüßungsveranstaltung für die Erstsemester begleitet. Im vergangenen Sommer bist du beim Campuslauf am Start gewesen. Wir freuen uns, dass du da bist. Scheinbar fühlst du dich ganz wohl bei uns auf dem Campus?

Bei Heimspielen unterstützt du die Uni Baskets am Spielfeldrand – du zitterst mit, du jubelst und feierst. Was sind die Lieblingsmomente deiner Mannschaft?

Luzi, du hast das „fair“ im Namen. Wie geht es dir, wenn in einem Spiel mal nicht so auf Fair Play geachtet wird?

Du bist ja auch häufig mit den Cheerleadern unterwegs. Sei ehrlich, ein paar Bewegungen hast du dir von ihnen abgeguckt, oder?

Wir können uns gut vorstellen, dass ein Tag als Maskottchen lang werden kann – vor allem, wenn ein Spiel der Baskets besonders nervenaufreibend gewesen ist. Wie fühlst du dich, wenn du abends nach Hause kommst?

(Das Interview ist im Anschluss an die Erstsemesterbegrüßung im Sommersemester 2017 geführt worden. Fotos: Universität Paderborn, Julia Pieper)

Die Universität der Informationsgesellschaft