Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Foto: Myriam Lübbers

Foto: Myriam Lübbers

Foto: Myriam Lübbers

Foto: Myriam Lübbers

Foto: Myriam Lübbers

Gesetzliche Unfallversicherung für Studierende

Es sind grundsätzlich nur eingeschriebene (immatrikulierte) Studierende nach dem Sozialgesetzbuch (SGB VII) gesetzlich unfallversichert. Gasthörer sind mangels Immatrikulation als Studierende nicht versichert.

Versichert sind bereits der Weg zur Immatrikulation und auch noch der Weg von der Exmatrikulation nach Hause.

Versicherungsschutz besteht bei allen studienbezogenen Tätigkeiten, die im organisatorischen Verantwortungsbereich der Hochschule liegen. Dazu gehören nicht nur der Besuch von Vorlesungen, Seminaren oder Übungen, sondern auch die Beteiligung an studentischer Selbstverwaltung, der Besuch der Universitätsbibliothek oder auch Exkursionen.

Nicht versichert sind demgegenüber die Anfertigung einer Diplomarbeit, private Studienfahrten oder das Nachbereiten einer Vorlesung in den eigenen vier Wänden.

Ausführliche Informationen zur gesetzlichen Unfallversicherung für Studierende finden Sie auf den Internetseiten der Unfallkasse NRW u. a. hier: Versicherte in Hochschulen, Häufige Fragen

Nach einem Unfall reichen Sie bitte das Formular Unfallanzeige umgehend ausgefüllt im Service Center ein. Bitte lesen Sie hierzu auch die Erläuterungen zum Formular Unfallanzeige.

Die Universität der Informationsgesellschaft