Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Datenschutz

Die Absolventenbefragung zielt auf eine systematische Betrachtung der rückblickenden Bewertung Ihres Studiums an der Universität Paderborn durch Paderborner Absolventinnen und Absolventen. Dies soll im Zusammenhang mit Ihren weiteren Erfahrungen nach dem Studienabschluss erfolgen.

Die für die Einladung zur Befragungsteilnahme genutzten Adressdaten werden für keine anderen Zwecke als für die Einladung und Erinnerung zur Teilnahme an der Absolventenbefragung verwendet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss der Befragung werden alle Adressdaten gelöscht.

Adressdaten und Befragungsdaten werden strikt voneinander getrennt gespeichert, so dass kein Zusammenhang zwischen Befragungsdaten und Adressdaten herstellbar ist.

Alle Ergebnisdarstellungen aus den Befragungen werden in Gruppen aggregiert publiziert und erlauben deshalb keine Rückschlüsse auf einzelne Personen. Die Fakultäten erhalten standadisierte Auswertungen auf Studiengangsebene für die Studiengangsevaluation.

Der Web-Server für die Online-Befragung wird vom Institut für angewandte Statistik (ISTAT) im Rahmen eines bundesweiten Forschungsprojekts (KOAB) eingerichtet und betrieben.

Die Angaben der Befragten werden an der Universität Paderborn durch das Dezernat 3, Sachgebiet 3.1 ausgewertet und interpretiert.

Das Institut für angewandte Statistik (ISTAT) wertet die Antworten der Befragten im Rahmen wissenschaftlicher Forschung in Kooperation mit den beteiligten Hochschulen aus. ISTAT liegen dabei keine Namen und Matrikelnummern vor, eine Zuordnung zu Namen oder Matrikelnummern ist somit für ISTAT anhand der Antworten nicht möglich. Darüber hinaus wird gemeinsam mit der Datenschutzbeauftragten ein datenschutzkonformer Zugang von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Paderborn zu den Angaben der Befragten zum Zweck der wissenschaftlichen Forschung umgesetzt.

 

 

Die Universität der Informationsgesellschaft